Moratti: Mou nach Manchester

Von SPOX
Samstag, 20.02.2016 | 21:36 Uhr
Jose Mourinho steht wohl nicht nur bei den Fans von Manchester United hoch im Kurs
© getty
Advertisement
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jose Mourinho ist auf dem Markt und sucht einen Verein. Kein Wunder, dass mancher Klub die Fühler ausstreckt. Doch Ex-Inter-Boss-Schwester Bedy Moratti gibt private Infos preis, der Portugiese geht demnach zu Manchester United.

Nach einem gemeinsamen Essen mit dem Star-Trainer wurde Bedy Moratti, Schwester des ehemaligen Inter-Mailand-Eigentümers Massimo Moratti, von Journalisten gelöchert. Ob es zu einer Rückkehr nach Italien komme, so die Frage eines Journalisten von calciomercatoweb. Die Antwort der 73-Jährigen ließ durchblicken, wohin es für Mourinho bald geht.

"Nein, er ist jetzt glücklich. Er geht nach Manchester", so Moratti, die anfügte: "Natürlich war er immer fantastisch und wir vermissen ihn als Person hier." Bereits vor einigen Tagen hatte der 53-Jährige angekündigt, seine freien Tage zu nutzen und die Moratti-Familie zu besuchen. La Stampa gegenüber bestätigte er: "Mein nächster Klub? Das weiß ich nicht. Aber ich liebe Fußball und werde wieder an der Seitenlinie stehen."

Sollte er tatsächlich im nächsten Jahr in Manchester an der Seitenlinie stehen, würde es mehrfach zu einem Wiedersehen mit Erzfeind Pep Guardiola kommen. Dieser übernimmt im Sommer Manchester City. Beide Trainer hatten sich als Übungsleiter von Real Madrid und dem FC Barcelona nicht nur mehrfach gegenübergestanden, sondern auch in die Haare bekommen.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung