Roberto Firmino über Liverpool-Coach

"Jürgen Klopp ist der Beste"

Von SPOX
Freitag, 26.02.2016 | 15:33 Uhr
Jürgen Klopp und Roberto Firmino nach dem Sieg gegen Stoke City
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Nachdem Jürgen Klopp bei Liverpool anfangs noch einige Startschwierigkeiten hatte, läuft es für die Reds in den letzten Partien immer besser. Nach dem Einzug in das Achtelfinale der Europa League steht nun am Sonntag das Finale des Capital One Cups gegen Manchester City (17.30 Uhr im LIVESTREAM) an.

Die beiden Brasilianer Philippe Coutinho und Roberto Firmino schwärmen dabei von ihrem neuen Trainer, geben aber auch zu, dass die Umstellung etwas Zeit braucht. "Aktuell läuft es sehr gut unter ihm. Für ihn ist es das erste Finale und wir wollen natürlich gewinnen. Wir werden jeden Tag besser", so Coutinho im Hinblick auf Sonntag.

"Wir müssen weiter arbeiten. Für uns ist das natürlich ein neuer Spiel-Stil, an den wir uns erst anpassen müssen", fuhr der Mittelfeldmann, der am Donnerstag beim 1:0-Erfolg gegen Augsburg der beste Mann auf dem Rasen war, fort. "In den letzten Spielen haben wir das gut gemacht."

Sein Landsmann Firmino ging sogar noch einen Schritt weiter. "Klopp ist einer der besten, wenn nicht der beste Trainer, mit dem ich bislang gearbeitet habe", erklärte der ehemalige Spieler der TSG 1899 Hoffenheim. "Wir sind sehr glücklich, dass er hier ist. Er hat die Spielweise deutlich verändert und langsam macht sich das bemerkbar. Ich mag seine Pressing-Mentalität."

Das Finale des Capital One Cup im LIVESTREAM for free

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung