42 Mio.! Erster Neuzugang für Pep?

Von SPOX
Samstag, 27.02.2016 | 15:31 Uhr
Aymeric Laporte steht auf dem Wunschzettel von Manchester City
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Spekulationen um einen Wechsel von Aymeric Laporte reißen nicht ab. Der Innenverteidiger kam in der laufenden Saison trotz seiner jungen 21 Jahre bereits auf 21 Einsätze für Athletic Club. Der FC Barcelona zeigte bereits intensives Interesse am jungen Franzosen, den es aber offenbar nach England zieht.

"Ich bin wie eine Frau", erklärte Pep Guardiola einst seine Multitasking-Fähigkeiten mit Blick auf die Kaderplanungen bei seinem zukünftigen Klub Manchester City. Laut Sport darf sich der Spanier bald auf seinen ersten Neuzugang freuen. Angeblich sind sich die Skyblues mit Laporte einig.

Dessen Vertrag bei den Basken läuft noch bis 2019. Die Citizens seien aber bereit, die festgeschriebene Ausstiegsklausel von 42 Millionen Euro zu bezahlen. Dass Guardiola angetan vom Franzosen ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Schon zu seiner Zeit beim FC Bayern galt Pep als Sympathisant des 21-Jährigen.

Der Steckbrief von Aymeric Laporte

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung