Guardiola: Erster Ärger bei City?

Von SPOX
Sonntag, 14.02.2016 | 12:42 Uhr
Pep Guardiola verlässt den FC Bayern im Sommer nach drei Jahren
© getty
Advertisement
Premier League
Live
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Pep Guardiola steht bei Manchester City noch gar nicht an der Seitenlinie, dennoch droht bereits der erste Ärger. Laut dem Mirror ist der Spanier mit der geplanten Vorbereitung auf die kommende Saison alles andere als zufrieden und äußerte bereits seinen Unmut bei Sportdirektor Txiki Begiristain.

Demnach ist Guardiola mit der geplanten Reise nach China nicht einverstanden: Dort sei es zu heiß und die Luftfeuchtigkeit zu hoch. Der 45-Jährige würde sich mit seinem neuen Team lieber in den USA auf die kommenden Aufgaben vorbereiten.

Auch ein geplantes Freundschaftsspiel kommt bei Guardiola nicht gut an: Im Rahmen der China-Reise könnte es gegen Manchester United zum ersten Aufeinandertreffen mit Dauerrivale Jose Mourinho kommen, der bei den Red Devils als van-Gaal-Nachfolger offenbar hoch im Kurs steht. Allerdings möchte der Noch-Bayern-Coach den Medienrummel, den das Duell noch vor Saisonstart mit sich bringen würde, vermeiden.

Alles zu Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung