Berater bestätigt Interesse aus der Premier League

Ronaldinho auf die Insel?

SID
Montag, 04.01.2016 | 10:12 Uhr
Ronaldinho entschied sich 2003 gegen ein Angebot von Manchester United
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Wagt Ex-Weltfußballer Ronaldinho auf seine alten Tage noch den Sprung in die Premier League? Roberto de Assis Moreira, Ronaldinhos Bruder und Berater bestätigte, dass es "mehr als einen Anruf" aus England gegeben habe.

Seit seinem Abschied von Fluminense im vergangenen Jahr ist der Weltmeister von 2002 ohne Verein und auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. "Er will immer noch spielen. Sein Körper ist in optimalem Zustand und er hatte nie schwere Verletzungen. Ich glaube er kann noch mindestens drei oder vier Jahre spielen", zeigte sich sein Bruder optimistisch.

Bereits in der Vergangenheit stand der Brasilianer kurz vor einem Wechsel in die englische Elite-Klasse. Im Jahr 2003 entschied er sich gegen ein Angebot von Manchester United und wechselte stattdessen von Paris Saint Germain zum FC Barcelona. Acht Jahre später buhlten die Blackburn Rovers heftig um den offensiven Mittelfeldspieler.

Der Edeltechniker peilt nun an, bis Februar einen neuen Klub zu finden. Ob Ronaldinho aber mit 35 Jahren noch dem hohen Tempo der Premier League standhalten kann, scheint fraglich. "Asien oder die USA sind wohl attraktiver ", erklärte Robertode Assis Moreira der Times. "Mein Bruder ist ein Wettkämpfer. Er liebt es zu gewinnen."

Ronaldinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung