Henry sieht Titelchancen für Tottenham

SID
Montag, 25.01.2016 | 16:11 Uhr
Thierry Henry traut Tottenham dem Titel in der Premier League zu
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Ausgerechnet die Arsenal-Legende Thierry Henry glaubt, dass Tottenham Hotspur gute Chancen im Titelrennen in der Premier League hat. Während die Gunners bei der 0:1-Derbyniederlage gegen den FC Chelsea patzten, setzte sich der Londoner Rivale bei Crystal Palace mit 3:1 durch.

"Tottenham, das aus dem Nichts auftauchte, ist zwei Punkte hinter Arsenal und niemand redet darüber, dass sie den Titel gewinnen können", erklärte Henry bei Sky Sports. Für ihn sei es an der Zeit, dass man die Spurs ernst nimmt. Henry sprach von einem Vierer-Rennen um die Meisterschaft.

Tottenham liegt auf Platz vier in Schlagdistanz, während Arsenal durch die Pleite die Tabellenführung verlor und nun hinter Leicester City und Manchester City auf dem dritten Rang steht. Gegen Chelsea musste Per Mertesacker nach einer Notbremse gegen den späteren Siegtorschützen Diego Costa früh mit Rot vom Feld.

"Hat die Niederlage einen massiven Einfluss auf das Titelrennen? Ja, gewissermaßen, weil man Chelsea immer noch nicht schlagen konnte", so Henry, der gleichzeitig aber anfügte: "Auf der anderen Seite hat keiner Kapital aus den Fehlern der anderen Teams geschlagen."

Alles zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung