Sonntag, 31.01.2016

FA Cup, 4. Runde

Oscar zerlegt MK Dons

Mit dem FA Cup geht der älteste und größte Fußballwettbewerb der Welt in der Spielzeit 2015/16 in seine 4. Runde. Liverpool muss zum Wiederholungsspiel nach London. United gibt sich beim 3:1-Sieg bei Derby County keine Blöße. Iheanacho schießt City zum Sieg. Arsenal hat Mühe gegen Burnley, kommt aber weiter. Chelsea erledigt dank Oscar seine Pflichtaufgabe.

Oscar erzielte seit Januar 2015 keinen Doppelpack mehr, gegen MK Dons traf er drei Mal
© getty
Oscar erzielte seit Januar 2015 keinen Doppelpack mehr, gegen MK Dons traf er drei Mal

Derby County - Manchester United 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Rooney (16.), 1:1 Thorne (37.), 1:2 Blind (65.), 1:3 Mata (83.)

16 Minuten dauerte es, ehe United seine Überlegenheit in ein Tor ummünzen konnte. Mit einem schönen Schlenzer traf Wayne Rooney aus 16 Metern ins obere rechte Eck. Die Führung war hochverdient, aber irregulär. Denn der Stürmer hatte aus Abseitsposition getroffen.

Manchester bot im ersten Durchgang eine konzentrierte Leistung und hatte gut 70 Prozent Ballbesitz. Derby stand tief und konnte so gut wie keine Torgefahr entwickeln. Zu schnell ging der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren. Das Team von Louis van Gaal hingegen zeigte viele ansprechende Spielzüge. Doch dann brachte George Thorne das Stadion zum Beben. Mit dem ersten wirklich gefährlichen Angriff traf er für den Underdog aus elf Metern zum Ausgleich.

Bis zur Pause agierte der Zweitligist deutlich mutiger. Doch die Sicherheit im Spiel nach vorne war zu Beginn des zweiten Durchgangs schon wieder verflogen. United störte das Aufbauspiel der Hausherren früh und konnte so zahlreiche Ballgewinne verbuchen. Und so dauerte es nur 20 Minuten bis Daley Blind nach Vorlage von Jesse Lingard zum verdienten 2:1 traf. Juan Mata besorgte den Endstand.

FC Arsenal - FC Burnley 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Chambers (19.), 1:1 Vokes (30.), 2:1 Sanchez (53.)

Ein blitzschneller Konter kurz nach dem Seitenwechsel brachte dem FC Arsenal die Erlösung. Alex Oxlade-Chamberlain, legte mustergültig quer, so dass Alexis Sanchez nur noch zur Führung einschieben musste (53.).

Dass es so eng wurde für die Gunners, lag vor allem an den mutigen Gästen, die sich mit allen Mitteln wehrten. Nach einem bösen Fehler von Laurent Koscielny hätte Andre Gray die Gäste schon nach zehn Minuten in Führung bringen können. Der Stürmer scheiterte jedoch an Keeper David Ospina

Ansonsten hatten aber die Hausherren die besseren Chancen zu Beginn und gingen folgerichtig in Führung: Sanchez wurde an der Strafraumgrenze nicht richtig attackiert und legte quer auf Calum Chambers, der das Leder mit einem Kunstschuss zur Führung versenkte (19.).

Doch die Gäste schlugen direkt zurück: Arsenal bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Sam Vokes verwertete eine perfekte Hereingabe per Kopf. Auch im zweiten Durchgang hatten die Gäste durch mutige Angriffe gute Chancen, um auszugleichen. Ein zweites Mal gelang es Burnley jedoch nicht, Ospina zu überwinden. Auf der anderen Seite bewahrte Tom Heaton seinem Team mit starken Paraden die Chance auf die Überraschung.

Aston Villa - Manchester City 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Iheanacho (4.), 0:2 Iheanacho (24.), 0:3 Iheanacho (74.), 0:4 Sterling (76.)

Von Anfang an war im Villa Park klar, dass es eine einseitige Partie werden würde. Kelechi Iheanacho verwandelte schon früh zur Führung, nachdem Brad Guzan nur abprallen ließ (4.). Der Mittelstürmer versenkte 20 Minuten später einen Strafstoß zum 2:0 (24.).

Auch die zweite Halbzeit brachte keinen Aufschwung für die Hausherren. Iheanacho netzte zum dritten Mal (74.), kurz darauf legte der 19-Jährige für Raheem Sterling auf (76.), der den Schlusspunkt setzte.

FC Liverpool - West Ham United 0:0

Jürgen Klopp rotierte, was das Zeug hielt. Kein einziger Feldspieler, der im League Cup am Dienstag auf dem Feld gestanden hatte, fand sich in der Startelf wieder. Das war dem Spiel der Reds im ersten Durchgang anzumerken. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Liverpool zwar, zum Sieg reichte es aber nicht.

Die ersten Minuten gehörten den Gästen. Das junge und nicht eingespielte Team aus Liverpool brauchte etwas Zeit, bis es ins Spiel fand. In der ersten Halbzeit machte vor allem Cameron Brannagan auf sich aufmerksam. Der 19-Jährige war der Aktivposten in der Pool-Offensive und erzielte aus der Distanz beinahe die Führung (35.). Insgesamt waren im ersten Durchgang Torchancen aber Mangelware. Kurz nach der Pause hatten die Hausherren zudem großes Glück. Der Schiedsrichter übersah nach einem Freistoß ein Handspiel von Steven Caulker im Strafraum.

Erst Mitte der zweiten Halbzeit übernahm Klopps Team zunehmend das Kommando und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Die beste vergab Christian Benteke eine Viertelstunde vor Schluss, als er aus kurzer Distanz zwei an United-Schlussmann Darren Randolph scheiterte. Da ein Torerfolg jedoch ausblieb, muss Liverpool nun zum Wiederholungsspiel nach London reisen.

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

MK Dons - FC Chelsea 1:5 (1:3)

Tore: 0:1 Oscar (16.), 1:1 Potter (22.), 1:2 Oscar (32.), 1:3 Oscar (44.), 1:4 Hazard (55./FE), 1:5 Traore (61.)

Oscar war zu viel für Dons. Der Brasilianer erzielte im Januar letzten Jahres seinen letzten Doppelpack für die Blues. Gegen den Stadtrivalen lief der Feintechniker zu Höchstform auf und trug sich sogar einmal mehr in die Torschützenliste ein.

Nach einem klaren Sieg für Guus Hiddinks Mannschaft sah es zuerst nicht aus. Mit einem Sonntagsschuss aus etwa 25 Metern Entfernung stellte Darren Potter die Ausgangssituation wieder her (22.). Zuvor nutzte der Favorit einen Fehler in der Hintermannschaft der Dons zum Führungstreffer durch Oscar (16.).

In der Folge ließ Chelsea eine Reihe guter Möglichkeiten liegen, ehe der Mann des Spiels für klare Verhältnisse sorgte. Einem eiskalt verwandelten Angriff über Branislav Ivanovic und Ruben Loftus-Cheek (32.) lies Oscar ein feines Solo folgen (44.). Der zweite Durchgang stand im Zeichen Hazards.

Der Belgier erhöhte in der 54. Minute aus elf Metern auf 4:1, nachdem er von Dons-Torschütze Potter im Sechzehner zu Boden gerissen wurde. Nur sieben Minuten später spielte Hazard Traore mustergültig in den Fuß. Der 20-Jährige bugsierte die Kugel volley ins Netz.

Die 4. Runde des FA Cups im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.