Mittwoch, 13.01.2016
wird geladen
AnalyseRoundupStatistikTabelleTorjägerLivestreams

Premier League, 21. Spieltag: Liverpool - Arsenal

3:3! Spektakel an der Anfield Road

Am 21. Spieltag der Premier League trennten sich der FC Liverpool und der FC Arsenal in einer unterhaltsamen Partie mit 3:3 (2:2). Sowohl Roberto Firmino als auch Olivier Giroud erzielten einen Doppelpack, Joe Allen sorgte mit einem Last-Minute-Treffer für die verdiente Punkteteilung.

Der FC Liverpool und Arsenal trennten sich unentschieden
© getty
Der FC Liverpool und Arsenal trennten sich unentschieden

Vor 46.256 Zuschauern an der ausverkauften Anfield Road legten beide Teams furios los. Roberto Firmino (10./19.) brachte den FC Liverpool zwei Mal in Führung, Aaron Ramsey (14.) und Olivier Giroud (25.) glichen für den FC Arsenal aus.

Im zweiten Durchgang drehte Giroud mit seinem Treffer die Partie (55.), kurz vor Schluss traf Joe Allen doch noch zum verdienten Ausgleich (90.) für die Gastgeber.

Damit hat Arsenal 43 Punkte auf dem Konto und liegt gleichauf mit Leicester City an der Spitze der Premier League.

Reaktionen:

Jürgen Klopp (Trainer Liverpool): "Wir haben sehr gut angefangen und allen gezeigt, wie gut wir wirklich sein können. Dann kassieren wir ein Tor nach einer Standardsituation. Daran müssen wir arbeiten. Die eine Sache ist die Organisation, aber wir haben manchmal auch Probleme mit der Konzentration. Aber wir hatten viele Aktionen, mit denen ich sehr zufrieden bin."

Arsene Wenger (Trainer Arsenal): "Ich bin enttäuscht über das Ergebnis, aber nicht über unsere Leistung, auch wenn wir nicht entschlossen genug begonnen haben. Was mich frustriert, ist die Tatsache, dass wir drei Gelegenheiten haben, das 4:2 zu machen und jedes Mal schlechte Entscheidungen getroffen haben."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Nach der großen Rotation im FA Cup beim 2:2 gegen Exeter wechselt Jürgen Klopp auf jeder Position und schickt seine A-Elf auf den Platz. In einem 4-3-3 agiert Roberto Firmino als falsche Neun.

Sein Gegenüber Arsene Wenger verändert seine Anfangsformation im Vergleich zum 3:1-Sieg im Pokal gegen den AFC Sunderland immerhin auf fünf Positionen: Monreal, Mertesacker, Flamini, Ramsey und Özil starten, Gibbs, Gabriel Paulista, Chambers, Oxlade-Chamberlain und Iwobi müssen dafür auf der Bank Platz nehmen.

10., 1:0, Firmino: Erste Chance, erstes Tor! Nach einer Ecke kann Walcott die Situation nicht bereinigen. Can scheitert freistehend noch an Cech, beim Nachschuss von Roberto Firmino bleibt dem Keeper aber nur das Nachsehen.

14., 1:1 Ramsey: Prompt die Antwort der Gunners: Giroud verlängert einen weiten Ball von Cech, Campbell kommt an das Leder und bedient Ramsey mustergültig. Der Waliser vollendet trocken ins kurze Eck.

19., 2:1, Firmino: Traumtor von Firmino! Wieder bekommt die Gunners-Abwehr den Ball nicht weg. Der Ball landet bei Firmino, der die Kugel aus 25 Metern sehenswert ins lange Eck zirkelt. Cech berührt das Leder zwar noch, kann es aber nicht entscheidend ablenken.

25., 2:2 Giroud: Unfassbar! Erst rettet Sakho bei einem Lupfer für den bereits geschlagenen Mignolet, nach dem anschließenden Eckball zappelt der Ball dann doch in den Maschen. Giroud verlängert die scharf getretene Hereingabe von Ramsey, Mignolet ist noch dran, aber kann den Ausgleich nicht verhindern.

28.: Riesenchance für die Gunners! Campbell steckt im Strafraum genial auf Walcott durch. Der Rechtsaußen legt quer auf Giroud, der eigentlich nur noch den Schlappen hinhalten muss. Doch der Stürmer trifft den Ball nicht sauber und verfehlt. Das hätte die Führung sein müssen.

45.+2: Wieder bekommt die Abwehr von Arsenal den Ball nicht geklärt. Firmino kommt im Sechzehner an den Ball und touchiert mit seinem Schuss aus der Drehung den Querbalken.

55., 2:3, Giroud: Arsenal dreht die Partie. Bellerin zündet auf rechts den Turbo und bringt den Ball zu Campbell, dessen abgefälschter Pass bei Giroud landet. Der Angreifer dreht sich und verwandelt das Leder abgebrüht im langen Eck.

73.: Liverpool drängt auf den Ausgleich: Can tanzt Özil elegant aus und leitet das Leder zu Lallana weiter. Der sieht Benteke, doch Cech hat mit dem Schuss des Belgiers keine Probleme.

90., 3:3, Allen: Unfassbar! Der eingewechselte Joe Allen belohnt die Reds spät. Benteke gewinnt nach einer hohen Hereingabe das Kopfballduell - Allen jagt den Ball aus kurzer Distanz ins Netz!

Fazit: In einer irren ersten Halbzeit liefern sich die Teams einen offenen Schlagabtausch. Im zweiten Durchgang wurde das Tempo geringer, am Ende ein verdientes Unentschieden in einem unterhaltsamen Match.

Der Star des Spiels: Olivier Giroud. Der Franzose lieferte genau das, was man von einem Stürmer erwarten darf. Gewann beim 1:1 das entscheidende Kopfballduell und bewies in der Folge zwei Mal seinen Torinstinkt. Bei seinem Treffer zum 3:2 behielt er die Ruhe und ließ Mignolet mit seinem überlegten Abschluss keine Chance. Bester Liverpooler: Firmino.

Der Flop des Spiels: Jordan Ibe. Der 20-Jährige war das schwächste Glied in einer starken Reds-Offensive und verlor rund 70 Prozent seiner Zweikämpfe - 23 Ballverluste sprechen eine deutliche Sprache. Außerdem war Ibe kaum in das Kombinationsspiel seines Teams eingebunden und kreierte nur selten Torgefahr.

Der Schiedsrichter: Mike Jones. Souveräner Auftritt des Referees, der allerdings auch kaum knifflige Entscheidungen treffen musste. Jones behielt auch in der turbulenten Phase einen kühlen Kopf und erstickte Diskussionen bereits im Keim.

Das fiel auf:

  • Zu Beginn überließ Arsenal den Ball und empfing die Hausherren in einer klassischen 4-2-3-1-Formation an der Mittellinie. Liverpool nahm das Angebot an und zog die dichte Staffelung der Gunners mit schnellem Passspiel immer wieder auseinander. Selten hielt ein Klopp-Schützling den Ball mehrere Sekunden.
  • Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com
  • Die Reds benötigten allerdings einige Minuten, um sich vom zweiten Ausgleich zu erholen. Kurzzeitig übernahm Arsenal die Kontrolle, wobei die Gäste von zahlreichen Fehlern im Spielaufbau der Reds profitierten. Überhaupt versuchten beide Teams, auch gefährliche Situationen spielerisch zu lösen, wobei sich auf beiden Seiten Nachlässigkeiten einschlichen. Zehn Minuten nach Girouds Treffer stellte Liverpool die alten Kräfteverhältnisse wieder her.
  • Besonders in der irren Phase im ersten Durchgang ließen beide Teams Disziplin vermissen. Die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen nahmen zwischenzeitlich ausufernde Züge an, wodurch sich ein offener Box-to-Box-Schlagabtausch entwickelte.
  • Klopps Schachzug, Roberto Firmino im Sturmzentrum aufzubieten, zahlte sich nicht nur wegen des Doppelpacks aus. Der Brasilianer ließ sich immer wieder fallen, stopfte so regelmäßig die großen Lücken zwischen den Reihen und half seiner Mannschaft dadurch im Spielaufbau. Allerdings bekam er in der Schlussphase zu wenig Bälle.
  • Mit der Führung im Rücken fand Arsenal die Ordnung wieder und hielt die Reds so vom eigenen Strafraum fern. Liverpool schaffte es anders wie im ersten Durchgang nicht, den Riegel der Gäste entscheidend zu durchbrechen.

FC Liverpool - FC Arsenal: Daten und Statistiken zum Spiel

Adrian Fink

Diskutieren Drucken Startseite

Adrian Fink(Redaktion)

Adrian Fink, Jahrgang 1991, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Fürstenfeldbruck, zog es ihn nach dem Kommunikationsstudium zurück in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit März 2016 festes Mitglied der Redaktion. Hauptsächlich arbeitet er im Fußball-Ressort, ist zudem aber auch in Sportarten wie Darts und Tennis zuhause.

ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.