Fussball

KDB: "Ich will nicht der Star sein"

Von SPOX
Kevin De Bruyne gibt sich bescheiden
© getty

Nach seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg zu Manchester City hat Kevin De Bruyne in den vergangenen beiden Spielen zwei Treffer erzielt und damit einen guten Start hingelegt. Die Erwartungen an ihn sind hoch, nicht umsonst hat City die wahnsinnige Ablösesumme von 74 Millionen Euro für den Belgier bezahlt.

Von einer herausragenden Stellung im Mannschaftsgefüge des englischen Tabellenführers will De Bruyne aber nichts wissen. Er stellte im Daily Mirror klar: "Ich will nicht der Star sein. Ich will einfach nur gut spielen. Offensichtlich gibt es ein großes Preisschild. Es ist eine Menge Geld, aber da bin ich nicht der Einzige."

Beim VfL Wolfsburg war der 24-Jährige noch der Schlüsselspieler schlechthin und führte seine Mannschaft als Top-Scorer zu Vizemeisterschaft und Pokalsieg.

"In Wolfsburg war ich der Star, aber am Ende des Tages bin ich nicht der Typ, der sich darauf etwas einbildet", so De Bruyne. "Ich will kein Spielführer sein. Das ist nicht mein Stil. Ich mache nur mein Ding auf dem Platz und helfe der Mannschaft."

Kevin De Bruyne im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung