"Werde nie ein echter Torjäger sein"

Von SPOX
Mittwoch, 02.09.2015 | 20:17 Uhr
Eden Hazard hat bei Chelsea noch einiges vor
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Eden Hazard hat sich beim FC Chelsea mittlerweile zu einem der besten Offensivakteure des Planeten entwickelt. In der vergangenen Saison, nachdem er die Blues zum Meistertitel geführt hatte, wurde er zum Spieler des Jahres der Premier League gekürt.

Das Ende der Fahnenstange soll aber noch längst nicht erreicht sein, der Belgier strebt weitere Verbesserungen an. Tor-Rekorde, wie sie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo beinahe am Fließband brechen, traut er sich aber nicht zu.

"Ich frage mich oft, was ich tun kann, um wie Messi und Ronaldo 50 oder 60 Tore in einer Saison zu erzielen", gestand Hazard gegenüber SportFoot Magazine . "Natürlich versuche ich es, aber mir ist klar, dass ich nie ein echter Torjäger sein werde."

"Vor allem Kopfsache"

Ihm fehle der dafür notwendige Killer-Instinkt - und ein Stück weit der unstillbare Hunger. "Es ist vor allem eine Kopfsache. Zum Beispiel, sich beim Stand von 2:0 nicht zufrieden zu geben. Manchmal ertappe ich mich immer noch dabei, dass ich nach einem Tor denke: 'Das reicht'", so Hazard erfrischend ehrlich.

Allerdings suche er gar nicht zwingend nach Rekorden, wie das andere Spieler tun. "Wenn ich jede Saison auf 15 bis 20 Tore kommen, bin ich glücklich", sagte der 24-Jährige, der sich dennoch stets verbessern will: "Ich bin noch nicht am Ende meiner Entwicklung."

Eden Hazard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung