Liverpool: Interesse an Ancelotti?

SID
Mittwoch, 23.09.2015 | 14:36 Uhr
Carlo Ancelotti steht wurde im Mai bei Real Madrid entlassen
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Laut amerikanischen und italienischen Medien ist der FC Liverpool bereits auf der Suche nach einem Nachfolger für seinen erfolglosen Trainer Brendan Rodgers und dabei auf Carlo Ancelotti gestoßen. Der Mirror berichtet jedoch, dass dem Nordiren weiter Zeit gewährt wird.

Das Unentschieden gegen Norwich am Samstag (1:1) war bereits das fünfte sieglose Spiel in Serie für die Reds, Rodgers steht daher massiv unter Druck.

Seit einiger Zeit halten sich bereits Gerüchte über einen möglichen Trainerwechsel, laut Medienbereichten soll neben Jürgen Klopp nun auch Carlo Ancelotti in den Fokus gerückt sein. Nach seinem Rauswurf bei Real verkündete der Italiener jedoch, sich einer Rücken-OP zu unterziehen, die in für ein Jahr außer Gefecht setzt.

Laut dem Mirror will die FSG Rodgers ohnehin weiter das Vertrauen schenken. Demnach hat der 42-Jährige bis Saisonende Zeit, die Wende doch noch zu schaffen.

Der kommende Monat könnte dennoch richtungsweisend sein: Neben den Duellen mit Aston Villa und Southampton stehen schwere Auswärtspartien bei Everton, Tottenham und Chelsea auf dem Programm.

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung