Liverpool-Trainer ist gelassen

Rodgers lassen Spekulationen kalt

Von SPOX
Freitag, 25.09.2015 | 15:23 Uhr
Bleibt Brendan Rodgers Trainer der Reds?
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Trainer Brendan Rodgers vom FC Liverpool hat momentan keinen leichten Stand bei den eigenen Fans. Grund dafür ist der schwache Start in die Saison. In der Premier League holte Liverpool in sechs Spielen nur acht Punkte, zu wenig für einen Top-Verein mit hohen Ansprüchen.

Immer wieder wird als möglicher Nachfolger des Ex-Swansea-Coaches Jürgen Klopp gehandelt. Der ehemalige Dortmunder steht auch beim Anhang der Reds in der Gunst weit oben. Ein weiterer Kandidat ist Carlo Ancelotti, der am Ende der letzten Saison von Real Madrid entlassen wurde. Rodgers zeigt sich davon allerdings weniger beeindruckt, weiß aber auch, dass er mit den Reds mehr Spiele gewinnen muss.

"Wenn du Trainer eines Vereins wie Liverpool bist, wird es immer Spekulationen um deinen Job geben. Vor allem, wenn du nicht gewinnst", sagte er auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel am Samstag gegen Aston Villa (16.00 Uhr im LIVETICKER). Gefragt nach seiner Anfangszeit bei den Reds, in der es ebenfalls Kritik gegeben hatte, meinte Rodgers: "Ich bin ein viel besserer Trainer geworden, aber ich weiß, dass ich Ergebnisse liefern muss."

Brendan Rodgers im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung