Chelsea-Coach gleich fünfmal geehrt

Mourinho im Guinness-Buch

SID
Freitag, 04.09.2015 | 14:53 Uhr
Jose Mourinho wurde für gleich fünf Rekorde geehrt
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Trainer Jose Mourinho vom FC Chelsea ist mit fünf aufgestellten Rekorden ins Guinness-Buch der Rekorde 2016 aufgenommen worden. Die Auszeichnung erhielt er für Erfolge in seiner Zeit beim FC Porto, Inter Mailand, Real Madrid und eben Chelsea.

Geehrt wurde er für die längste Serie an ungeschlagenen Heimspielen, die neun Jahre und 151 Partien andauerte.

Zudem wurde er aufgrund seiner zwei Champions-League-Titel mit Inter und Porto in das Guinness-Buch aufgenommen. Der Portugiese gehört zu den lediglich fünf Trainern, denen es gelang, die europäische Königsklasse mit zwei Klubs zu gewinnen.

Einen weiteren Eintrag gab es als jüngsten Trainer, der in der Champions League die 100-Spiele-Marke erreichte - Mourinho gelang das im Alter von 49 Jahren und zwölf Tagen. Hinzu kommen Erwähnungen als Coach mit den meisten Punkten in einer Premier-League-Saison (mit Chelsea waren es 95 Punkte in der Spielzeit 2004/05) sowie als Übungsleiter mit den meisten ungeschlagenen Heimspielen in Englands höchster Spielklasse.

"Zukunft ist wichtiger"

"Die Tatsache, dass ich die Auszeichnungen in meinem Büro präsentieren kann, ist schön", sagte Mourinho zu den Ehrungen. "Das ist etwas Lustiges, als Kind hätte ich mir nie vorstellen können, einmal im Guinness-Buch zu stehen."

Trotz der positiven Mitteilung plagen Mourinho aktuell Sorgen. Chelsea verpatzte den Saisonstart und holte nur vier Punkten aus vier Spielen.

Nun steht am 16. September schon das erste Gruppenspiel in der Königsklasse an, dort treffen die Blues im Heimspiel auf Außenseiter Maccabi Tel Aviv.

Daher will Mourinho nach vorne blicken: "Sie kennen mich. Die Auszeichnungen sind für etwas, dass ich in der Vergangenheit getan habe, und natürlich ist es schön, aber für mich ist wichtiger, was ich in der Zukunft leisten kann."

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung