"Wie der Eiffelturm"

Mourinho schließt Pogba-Kauf aus

SID
Sonntag, 19.07.2015 | 17:42 Uhr
Wechselt Paul Pogba doch nicht zum FC Barcelona?
© getty
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Die Sommerpause und die Causa Paul Pogba sind in diesem Jahr ein unzertrennliches Duo. Barcelona, Chelsea, PSG - ihnen allen wurde Interesse nachgesagt, im Raum standen Gebote von bis zu 100 Millionen Euro. Jetzt hat sich Jose Mourinho zum Franzosen zu Wort gemeldet.

"Pogba ist einer der besten Spieler der Welt. Pogba verbessert jedes Team automatisch. Wenn er bei Juventus bleibt, wird Juventus wieder sehr stark sein, und wenn er geht, wird er sein neues Team sofort verbessern, aber das ist nicht unsere Sache", sagte der Portugiese, ehe er einen ungewöhnlichen Vergleich zog.

"Wir haben Begovic für Cech geholt, wir haben Falcao für Drogba geholt und wir ersetzen Spieler durch andere Spieler. Ich denke, dass jeder an Pogba interessiert ist, aber es gibt Dinge, die du haben kannst und es gibt Dinge, die du nicht haben kannst. Ich liebe den Eiffelturm, aber ich kann ihn nicht in meinem Garten haben. Ich kann nicht einmal den Eiffelturm von Las Vegas haben", sagte er und schob damit den Gerüchten über einen Wechsel des Mittelfeld-Stars nach London einen Riegel vor.

Spitze gegen die Transfers der Manchester-Klub

Schon vollzogen ist der Wechsel des zuletzt glücklosen Stürmers Falcao. Der Kolumbianer kommt von Monaco und spielte letzte Saison für Manchester United. Mit dem Deal sind laut Mourinho die Planungen im Angriff abgeschlossen. "Wir glauben, dass er wieder der Alte wird und einen großen Spieler wie Drogba ersetzen kann. Wir wollten einen starken Spieler mit Erfahrung."

Eine Spitze zum Kaufrausch der Konkurrenz konnte sich der 52-Jährige derweil nicht verkneifen. "Die anderen Klubs geben eine Menge Geld aus, um besser als wir zu sein. Ich kann die Konkurrenz nicht daran hindern, die Banken zu plündern und Millionen über Millionen auszugeben. Wir dagegen haben fast das gleiche Team", so Mourinho.

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung