Fussball

Koeman zweifelt an Depay

SID
ManUnited setzt große Hoffnungen in den 31-Millionen-Euro-Neuzugang Memphis Depay
© getty

Manchester United setzt große Hoffnungen in den 31-Millionen-Euro-Neuzugang Memphis Depay von der PSV Eindhoven. Sein niederländischer Landsmann und Southampton-Coach Ronald Koeman hat aber seine Zweifel, ob der 21-Jährige die Erwartungen erfüllen kann.

"Er wird nicht jedes Spiel spielen. Ich habe das während meiner Zeit hier in England gelernt, dass sich niederländische Spieler schwer tun, zu den Topspielern in der Premier League aufzusteigen", erklärte der Fußballlehrer gegenüber Medienvertretern. "Wobei so junge Spieler ohnehin nicht 38 Spiele absolvieren können."

Nach Meinung von Koeman seien die Spieler oftmals aber auch selbst schuld, wenn es mit der Integration nicht wie gewünscht klappt: "Sie kommunizieren nicht! Sie sind eher Einzelgänger und hängen ständig an ihren Smartphones."

Southampton war interessiert

Gleichzeitig gab der 52-Jährige aber auch zu, selbst Interesse an Depay gehabt zu haben. "Mein Bruder Erwin hat den gleichen Berater und wir wollten ihn letztes Jahr nach Southampton holen, er wollte aber noch ein Jahr bei der PSV spielen", so Koeman. "Als dann United diesen Sommer dran war, hatten wir natürlich keine Chance mehr."

Immerhin räumt Koeman seinem Landsmann dann aber doch noch eine Chance ein: "Louis van Gaal ist ein Trainer, der weiß, wie er ihm helfen kann, um sich schneller einzuleben."

Memphis Depay im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung