Podolski-Berater kontert Matthäus

SID
Dienstag, 23.06.2015 | 09:31 Uhr
Podolski wurde bisher weder bei Arsenal noch bei Inter Mailand glücklich
© getty
Advertisement
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Nach der Kritik von Lothar Matthäus an Lukas Podolski kontert der Berater des Nationalspielers. "Da es gerade ein Sommerloch gibt, nutzt er es sinnvoll, um sein Aufmerksamkeitsdefizit zu befriedigen, und wie es am besten funktioniert, weiß er ja schon seit letztem Winter, als er einfach über Lukas herzog", sagte Nassim Touihiri gegenüber Bild.

Zuvor sagte Rekordnationalspieler Matthäus auf die Frage, wer ihm seinen Status streitig machen könnte: "Wenn der Poldi sich weiter so schonen darf, vielleicht er. Dann kann er vielleicht noch bis 40 spielen."

Matthäus weiter: "Ich habe immer 90 Minuten gespielt, Podolski spielt immer nur neun Minuten bei Inter. Dadurch hat er weniger Verschleißerscheinungen, da kann er es vielleicht schaffen."

Podolski absolvierte in der abgelaufenen Saison insgesamt 31 Spiele für den FC Arsenal und Inter Mailand und kam dabei auf eine durchschnittliche Einsatzzeit von 40 Minuten.

Im Nationaldress steht sein Länderspiel-Counter auf 125. Der von Matthäus bei 150. Bereits im Winter griff Matthäus Poldi an und meinte, dass dieser weniger twittern solle.

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung