FA-Cup Finale zwischen Arsenal und Villa

Die Gunners holen sich den Rekord

Von Benedikt Treuer
Samstag, 30.05.2015 | 20:59 Uhr
Per Mertesacker erzielte Arsenals dritten Treffer im FA-Cup-Finale gegen Aston Villa
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Der FC Arsenal hat das Finale des englischen FA Cup gegen Aston Villa mit 4:0 (1:0) für sich entschieden und mit dem 12. Titelgewinn einen neuen Rekord aufgestellt. Die Tore erzielten Theo Walcott (40.), Alexis Sanchez (50.), Per Mertesacker (62.) und Olivier Giroud (90.+4).

FC Arsenal - Aston Villa 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Walcott (40.), 2:0 Sanchez (50.), 3:0 Mertesacker (62.), 4:0 Giroud (90.+4)

Es war von Anfang an nur eine Frage der Höhe: Die Gunners legten sich Villa ab dem Anpfiff zurecht, gingen ein hohes Tempo und waren über 90 Minuten im ausverkauften Wembley Stadium (89.283 Zuschauer) spielbestimmend.

Aber erst mit dem 3:0 durch Per Mertesacker brachen bei den Gunners alle Dämme: Nach einer Ecke von Santi Cazorla stieg der Weltmeister am höchsten und nickte zur Entscheidung ein (62.). Zuvor hatten bereits Theo Walcott, der einen Eckball-Abpraller aus dem Rückraum ins Tor jagte (40.), und Alexis Sanchez mit einem Strahl aus 25 Metern (50.) die Weichen gestellt. Den Schlusspunkt setzte Olivier Giroud (90.+4).

Aston Villa war bemüht, hatte gegen die überragende Team-Leistung der Gunners aber nichts zu melden. So blieb auch eine Schlussoffensive aus, Villa war einfach zu platt und gegen das dominante Arsenal machtlos.

Für Arsenal ist es der 12. FA-Cup-Titel - Rekord auf der Insel. Zudem steigt Arsene Wenger zum alleinigen Rekordhalter in Sachen gewonnener Titel auf (6). Zuvor teilte er sich diese Bestmarke mit Sir Alex Ferguson (5).

Alles zu Arsenal London

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung