Fussball

Mou glaubt nicht an Drogba-Verbleib

Von Ben Barthmann
Didier Drogba wechselte von Galatasary zum FC Chelsea
© getty

Didier Drogba hat beim FC Chelsea und dessen Fans einen Stein im Brett. Ob das für einen Verbleib oder eine gar eine Vertragsverlängerung reicht, ist noch ungeklärt. Trainer Jose Mourinho ist aber nicht zuversichtlich.

"Ich denke, das ist eine Angelegenheit für den Klub und für Roman Abramowitsch", ließ Mourinho offen und erklärte weiter: "Er muss das entscheiden. Aber offensichtlich gehört Drogba zur Geschichte dieses Klubs."

Zuletzt hatten sich viele Spekulationen um die Zukunft des 37-jährigen Ivorers gerankt, unter anderem scheint ein Wechsel in die MLS nicht unrealistisch. Drogba selbst will zumindest noch nicht die Schuhe an den Nagel hängen: "Das hier ist nicht meine letzte Saison."

Die Klub-Legende ist auch im Herbst seiner Karriere noch ein entscheidender Faktor für die Blues. 38 Einsätze hat er angesichts seiner verletzungsanfälligen Sturmkollegen absolviert und dabei mehrfach wichtige Torbeteiligungen geliefert. Sein Vertrag läuft noch bis zum Ende der Saison 2014/15.

Didier Drogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung