Chelsea offenbar an Baba interessiert

SID
Mittwoch, 06.05.2015 | 14:48 Uhr
Abdul Rahman Baba kam vor der Saison vor Greuther Fürth zum FC Augsburg
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Der neue englische Fußballmeister FC Chelsea ist nach Angaben der französischen Fachzeitung L'Equipe am Ghanaer Abdul Rahman Baba vom Bundesligisten FC Augsburg interessiert. Angeblich wollen die Blues 15 Millionen Euro Ablöse für den Linksverteidiger zahlen.

Der 20-Jährige hat in dieser Saison sehr ansprechende Leistungen gezeigt und war auch beim Afrika-Cup zu Beginn des Jahres einer der auffälligsten Akteure von Finalist Ghana. Der Vertrag von Baba beim FCA läuft bis 30. Juni 2019. Zuletzt sollen auch Borussia Dortmund und Champions-League-Sieger Real Madrid Interesse am FCA-Profi bekundet haben.

Baba bestritt beim Afrika-Cup alle sechs Turnierspiele von der ersten bis zur letzten Minute und machte mit seinen guten Leistungen zahlreiche internationale Vereine auf sich aufmerksam.

Abdul Rahman Baba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung