Zehn-Jahres-Plan für Chelsea

SID
Sonntag, 12.04.2015 | 13:52 Uhr
Jose Mourinho hat genaue Vorstellungen von der Zukunft Chelseas
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Jose Mourinho warnt die Konkurrenz vor dem FC Chelsea der Zukunft. Derzeit sei man dabei ein Team für das nächste Jahrzehnt aufzubauen.

Aktuell liegen die Blues mit vier Punkten und zwei Spielen in der Hinterhand vor dem FC Arsenal an der Premier-League-Spitze. Durch den Gewinn des Ligapokals im März diesen Jahres könnte Chelsea am Ende der Saison das Double feiern.

Und obwohl Chelsea kurz vor der Meisterschaft steht, gestand Mou, dass sein Hauptaugenmerk nicht auf dem aktuellen Kader liegt. "Wir bauen eine Mannschaft für eine lange Zeit, für die nächsten zehn Jahre auf", sagte der 52-Jährige. Denn: "Wichtiger als mein Kader ist Chelseas Zukunft."

Im Zuge seiner Aussagen, lobte er auch Boss Roman Abramowitsch. Er sei nicht nur gut für den Verein, sondern auch für den nationalen und internationalen Fußball. "Chelsea ist durch ihn so stark und ein Top-Klub des Landes und in Europa geworden", so Mourinho abschließend.

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung