Louis van Gaal vor Manchester-Derby

City nicht so gefährlich wie Aston Villa

SID
Samstag, 11.04.2015 | 14:31 Uhr
Geht es nach United-Coach Louis van Gaal, dann ist Manchester City nicht so gefährlich wie Aston Villa
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Manchester United hat weniger Angst vor Manchester City als vor Aston Villa. Jedenfalls, wenn es nach der Empfindung von Louis van Gaal geht.

"Ein langer Ball ist sehr schwer zu verteidigen. Aber gegen City erwarte ich davon nicht viele und das ist der Grund, warum ich die Spielart von Aston Villa mehr fürchte als die von City", sagte der Trainer der Red Devils vor dem Stadtduell am Sonntag.

"Wir müssen schauen, ob wir am Sonntag unsere gute Form weiterführen können", sagte er weiter. Das Hinspiel im November gewann Manchester City nach einem Tor von Sergio Agüero mit 1:0 (0:0).

Zu viele Rote Karten

Auf Seiten von Manchester United sah Innenverteidiger Chris Smalling bereits in der 39. Minute die Gelb-Rote Karte und der zweite Innenverteidiger, Marcos Rojo, musste zehn Minuten nach der Halbzeit verletzt ausgewechselt werden.

"Ich warne meine Spieler vor solchen Spielen immer wegen der hohen Emotionalität. Diese Saison gab es fünf Rote Karte für uns. Unglaublich. Das ist ein Negativ-Rekord in meiner Karriere als Trainer und das ist nicht gut", sagte Louis van Gaal weiter. Er versprach: "Wir nehmen den Lernprozess an."

Die Premier League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung