Getränkekonzern will nach England

Will Red Bull Leeds übernehmen?

SID
Samstag, 04.04.2015 | 20:21 Uhr
Der Italiener Massimo Celino hatte Leeds United erst vor Kurzem übernommen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Dem ehemaligen englischen Meister Leeds United liegt offenbar ein Übernahmeangebot des österreichischen Energydrink-Konzerns Red Bull vor. Die englische Tageszeitung Daily Mirror berichtet, dass der Getränke-Gigant dem Zweitligisten ein Angebot von 60 Millionen Pfund (ca. 82 Millionen Euro) unterbreitet hat.

Laut der Zeitung hat Leeds-Klubeigentümer Massimo Celino das Angebot von Red Bull bestätigt. Sollte es zu einer Übernahme kommen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sich der Vereinsname ändern wird.

Leeds United wäre neben Red Bull Salzburg, RB Leipzig und den New York Red Bulls der vierte Fußballverein, der vom österreichischen Energydrink-Konzern übernommen wird. Leeds war 1969, 1974 und 1992 englischer Champion, 1975 stand der Klub im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Bayern München (0:2).

Leeds United im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung