Stürmer laboriert an Oberschenkelverletzung

Mourinho hofft auf Endspurt mit Costa

Von Tobias Lorenz
Freitag, 10.04.2015 | 18:09 Uhr
Diego Costa verletzte sich im Heimspiel gegen Stoke City
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Jose Mourinho ist überzeugt, dass Diego Costa seine Verletzung bald auskuriert hat und noch in dieser Saison wieder für Chelsea auf dem Platz stehen wird. Der Portugiese betont jedoch auch, dass dies nicht um jeden Preis geschehen soll.

Costa wurde letzten Samstag beim 2:1-Sieg der Blues über Stoke City zur Halbzeit eingewechselt, musste aber schon zehn Minuten später angeschlagen wieder vom Platz.

In den kommenden Partien sollen Loic Remy und Altmeister Didier Drogba den spanischen Nationalspieler vertreten. Mourinho rechnet allerdings damit, Costa in den letzten vier Saisonspielen wieder einsetzen zu können.

Personelle Lage bei Chelsea unkritisch

Personell hat der Star-Coach sowieso keine größeren Probleme: "Nur Diego ist verletzt, alle anderen sind topfit und bereit. Es gibt keine Probleme!", erklärte er und ergänzte: "Chelsea hat noch acht Spiele zu bestreiten. Wenn Costa davon vier spielt, ist es normal. Wenn er nur drei machen kann, ist es ein bisschen weniger und wenn er fünfmal auflaufen kann, ist es mehr als ich erwarte."

Über die Verletzung zeigt sich der zweimalige Champions-League-Gewinner nicht besorgt: "Ich bin nicht besorgt! Besorgt bin ich über das Spiel am Sonntag (gegen Queens Park Rangers, Anm. d. Red. , 14.30 Uhr im LIVE-TICKER). Ab jetzt muss ich mir über Diego Costa, bis er in zwei oder drei Wochen wieder spielen kann, keine Gedanken mehr machen" fügte er in typischer "Special-One"-Manier an.

Diego Costa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung