Fussball

Fabregas erlebt sein blaues Wunder

SID
Cesc Fabregas kam 2014 vom FC Barcelona nach London
© getty

Cesc Fabregas hat aus dem Spiel seines FC Chelsea gegen Stoke City (2:1) ein blutendes Andenken mit nach Hause genommen. Beim Spiel der Blues bekam er einen Arm von Stokes Traumtorschützen Charlie Adam ins Gesicht.

Im Anschluss an den Sieg gegen die Potters, der Chelseas Vorsprung auf die Verfolger in der Tabelle auf sieben Punkte anwachsen ließ, reiste der spanische Nationalspieler nach Italien, um seine erlittene Verletzung professionell begutachten zu lassen.

Das Ergebnis veröffentlichte der 27-Jährige jetzt bei Instagram mit einem Foto, auf dem er mit malträtierter Augen-Partie zu sehen ist. Noch ist nicht endgültig geklärt, ob Fabregas am Sonntag in der nächsten Partie gegen die Queens Park Rangers mitwirken kann.

Cesc Fabregas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung