Mittwoch, 25.03.2015

Laut einer Studie von Deloitte

Klubs erzielen ersten Gewinn seit 1999

Die Fußballvereine der Premier League haben erstmals seit 1999 einen Gewinn vor Steuern erwirtschaftet. Dieser liegt für die 20 Vereine in der Saison 2013/14 insgesamt bei 190 Millionen Pfund (258 Millionen Euro), wie die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte in einer Studie errechnete.

Die Klubs der Premier League haben erstmals seit 1999 einen Gewinn erzielt
© getty
Die Klubs der Premier League haben erstmals seit 1999 einen Gewinn erzielt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der bisherige Rekord hatte 1997/98 bei 49 Millionen Pfund (67 Millionen Euro) gelegen. Die Ausgaben für Spielergehälter stiegen im Berechnungszeitraum um sechs Prozent auf 1,9 Milliarden Pfund (2,5 Milliarden Euro).

Hauptgrund für den Gewinn ist laut Deloitte, dass die Saison 13/14 die erste im Zyklus des erneuerten Fernsehvertrages ist, der damals ein Rekordabschluss war. Ab 2016 greift der jüngst abgeschlossene Vertrag, der den Klubs über drei Jahre rund 9,5 Milliarden Euro einbringen wird. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant für die Saison 2016/17 mit Einnahmen von 835 Millionen Euro.

Die Tabelle der Premier League im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Romelu Lukaku hätte "Arnie" gerne in Liverpool gesehen

Lukaku wollte Arnautovic zu Transfer überreden

Die Premier League verzeichnete einen Umsatzrekord in Höhe von 4,3 Milliarden Euro

Klubs erwirtschaften Umsatzrekord

Mesut Özil erzielte in Middlesbrough den wichtigen 2:1-Siegtreffer für die kriselnden Gunners

33. Spieltag: Mit rechts! Özil rettet Gunners


Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 34. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 34. Spieltag

Primera Division, 33. Spieltag

Serie A, 33. Spieltag

Ligue 1, 34. Spieltag

Süper Lig, 28. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.