FA-Cup

Reading: Halbfinale nach 88 Jahren

SID
Dienstag, 17.03.2015 | 11:31 Uhr
Lang ist's her: 88 Jahre brauchte Reading, um wieder in das FA-Cup-Halbfinale einzuziehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Auf diesen Tag hat der englische Zweitligist FC Reading lange warten müssen: Nach 88 Jahren erreichte der Klub wieder das Halbfinale im FA-Cup. Im Viertelfinal-Wiederholungsspiel setzte sich Reading mit 3:0 (2:0) gegen den Drittligisten Bradford City durch.

Gegner in der Vorschlussrunde ist Cup-Verteidiger FC Arsenal mit den Weltmeistern Mesut Özil und Per Mertesacker. Die Treffer für Reading erzielten Hal Robson-Kanu (6.), Garath McCleary (9.) und Jamie Mackie (68.). Bradfords Felipe Morais (60.) flog per Roter Karte vom Platz.

Überschattet wurde die Partie von rassistisch motivierten Beleidigungen gegen Readings jamaikanischen Nationalspieler McCleary, der bei der Ausführung eines Eckballs kurz vor der Halbzeit beleidigt wurde.

Der Vorfall wurde dem Schiedsrichter-Team mitgeteilt, woraufhin in der Halbzeit eine Person in Gewahrsam und aus dem Stadion entfernt wurde, teilte Reading mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung