Die Klublegende denkt an keinen Wechsel

Terry hofft auf neuen Vertrag

Von Adrian Franke
Donnerstag, 19.02.2015 | 11:19 Uhr
John Terry fühlt sich in London pudelwohl und hofft auf einen neuen Vertrag
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

John Terrys Vertrag beim FC Chelsea läuft im Sommer aus, der 34-Jährige denkt aber überhaupt nicht an einen Wechsel. Geht es nach Terry selbst, ist auch ein Einjahresvertrag kein Problem und der Routinier hat Verständnis für die Prioritäten des Klubs.

"Der Klub kennt meinen Standpunkt. Hoffentlich kenne ich auch den Standpunkt des Klubs und wir bekommen das hin. Bisher gab es keine Gespräche zwischen mir und dem Verein, aber wir beide respektieren die Position des jeweils anderen", zitiert die "Daily Mail" Terry.

Chelseas Vereinspolitik schreibt für Spieler, die über 30 Jahre alt sind, in aller Regel nur Einjahresverträge vor - für Terry allerdings kein Problem: "Ich wäre mit einem weiteren Jahr zufrieden und dann können wir von Jahr zu Jahr schauen. Da habe ich auch keine andere Wahl." In der laufenden Saison kommt er bereits auf 34 Pflichtspiele und Trainer Jose Mourinho hatte bereits bestätigt, dass er seinen Kapitän halten will.

Allerdings gab Terry auch zu: "Es ist schwierig, wenn man die jungen Kerle wie Kurt Zouma sieht. Er war bisher wirklich stark. Er ist jung, fit, stark und hungrig, und das macht es schwierig. Jeder will immer spielen. Gary Cahill und Kurt duellieren sich und ich könnte jederzeit rausfallen. Aber es ist wichtig, dass wir in der Tabelle oben bleiben und jeder seine Einsätze bekommt."

Terry: "Hazard ist wichtiger"

Gleichzeitig weiß der Routinier auch um seine Rolle bei den Blues: "Es gibt wichtigere Spieler, Hazard beispielsweise. Für mich war das die wichtigste Entscheidung des Klubs. Ohne dass es mir jemand gesagt hätte, wusste ich, dass das die oberste Priorität sein würde. Hoffentlich fragen sie jetzt bald bei mir an."

Offensivmann Eden Hazard hatte in der Vorwoche einen neuen Vertrag über fünfeinhalb Jahre unterschrieben, zuvor war der Belgier mit Real Madrid und Paris St. Germain in Verbindung gebracht worden.

John Terry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung