Liverpool mit spätem Sieg

SID
Donnerstag, 05.02.2015 | 08:02 Uhr
Philipp Coutinho schoss die Reds in der Nachspielzeit zum Sieg
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Premier League
Watford -
Everton
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Premier League
Man United -
Chelsea
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
Premier League
Arsenal -
Man City
Premier League
Burnley -
Everton
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Brighton -
Arsenal

Der FC Liverpool hat im Viertelfinale des FA-Cups die Bolton Wanderers besiegt. Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Eidur Gudjohnsen den Außenseiter in Führung (59.), kurz danach flog Boltons Neil Danns mit Gelb-Rot vom Platz (66.). Liverpool schaffte kurz vor Schluss einen Doppelpack durch Raheem Sterling (86.) und Coutinho (90.+1) und drehte so das Spiel. Liverpool trifft in der nächsten Runde auf Crystal Palace.

Im Rückspiel nach dem torlosen ersten Aufeinandertreffen an der Anfield Road änderten beide Trainer ihre Startelf. Im Vergleich zum letzten Match bot Bolton im Tor diesmal die nominelle Nummer eins Andy Lonergan auf, Emil Heskey war nicht mit von der Partie. Bei Pool feierte Steven Gerrard sein 700. Spiel im Dress der Reds. Damit ist Gerrard nach Ian Callaghan Jamie Carragher erst der dritte Spieler, der 700 oder mehr Spiele für den FC Liverpool absolvierte. Zusammen mit Joe Allen ersetzte er Jordan Henderson und den angeschlagenen Lucas Leiva.

Von der ersten Minute an entwickelte sich ein unterhaltsames Fußballspiel. Sterling hatte in der 14. Minute eine gute Möglichkeit, als er am nachfassenden Lonergan scheiterte. Die Wanderers spielten zwar gut mit, dennoch wirkten die Gäste zwingender. Einzig das Torerlebnis fehlte. Deshalb ging es nach der dritten torlosen Halbzeit in Folge mit einem 0:0 in die Pause.

Attraktive zweite Hälfte

Im zweiten Abschnitt aber sollte endlich ein Tor fallen. Und wem sonst als Eidur Gudjohnsen sollte jenes vorbehalten sein? Nach einer Stunde trat er zum Elfmeter an und traf in die Mitte des Tores zum umjubelten Führungstreffer für den Außenseiter. Vorausgegangen war ein Foulspiel von Martin Skrtel, der seinen Gegenspieler Clough im Strafraum rempelte. Nur sieben Minuten später gab es allerdings einen Rückschlag: Der bereits gelbverwarnte Neil Danns rutschte völlig unnötig in einen Gegner und flog mit Gelb-Rot vom Platz (66.).

Anschließend begann das große Anrennen des FC Liverpool - mit Erfolg. Emre Can schlug einen perfekten Diagnolpass auf Raheem Sterling, welcher kurz vor dem Ende zum Ausgleich einnetzte. Doch Pool setzte noch einen drauf. Coutinho traf mit einem traumhaften Lupfer zum 1:2 und entschied so die Begegnung.

Der FC Liverpool im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung