Teurer City-Neuzugang zeigt sich selbstkritisch

Mangala: "Ich muss konstanter werden"

Von Andreas Königl
Dienstag, 10.02.2015 | 10:16 Uhr
Der Nezugang von Porto erfüllt die Erwartungen in England bisher noch nicht
© getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Eliaquim Mangala nährte große Hoffnungen, als er im Sommer mit einer Ablöse von 40 Millionen Euro vom FC Porto nach England wechselte. Bislang kam der ManCity-Verteidiger aber noch nicht so zum Zug, wie gewünscht - gleichzeitig gesteht er sich Fehler ein.

"Ich bin von einem hohen Tempo, großer Intensität und einer sehr körperbetonten Spielweise ausgegangen", so der Franzose im "Guardian". "Aber ich musste feststellen, dass zwischen Erwartung und Realität ein großer Unterschied liegt. Die Intensität und das körperbetonte Spiel sind deutlich höher, wie erwartet."

Nach seinem starken Debüt gegen Chelsea waren die Leistungen des 23-Jährigen mehr als wechselhaft, die letzten drei Partien verpasste er gleich gänzlich. "Natürlich brauchst du etwas Zeit, wenn du nach England kommst. Das geht jedem Spieler so", bekräftigte Mangala, der noch nicht so richtig angekommen zu sein scheint.

Gleichzeitig gelobte er aber Besserung: "Ich muss konstanter werden - nicht ein gutes Spiel, dann ein schlechtes und dann wieder zwei gute. Ich habe bislang nicht so gespielt, wie ich das erwarte."

Alle News zu Manchester City

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung