Özil zurück im Training

SID
Freitag, 09.01.2015 | 13:10 Uhr
Mesut Özil ist nach dreimonativer Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen
© getty
Advertisement
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Leidenszeit von Weltmeister Mesut Özil (26) ist offenbar zu Ende: Der Mittelfeldspieler von Arsenalist nach mehr als dreimonatiger Verletzung ins Training zurückgekehrt und könnte bereits am Sonntag gegen Stoke City sein Comeback geben.

"Er trainiert wieder und kommt auf jeden Fall für einen Kaderplatz am Sonntag infrage", sagte Teammanager Arsene Wenger, der sogar eine Berufung in der Startelf nicht ausschließen wollte: "Das habe ich noch nicht entschieden."

Zuletzt war Özil am 5. Oktober beim 0:2 bei Stadtrivale FC Chelsea zum Einsatz gekommen, seitdem pausierte er wegen eines Teilrisses des Außenbandes im linken Knie.

Neben Özil haben auch Aaron Ramsey (Oberschenkelzerrung) und Mathieu Flamini (Leistenverletzung) ihre Blessuren überwunden und stehen wieder im Kader. Zudem hat Stürmer Olivier Giroud seine Drei-Spiele-Sperre abgesessen.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung