Talent Bielik sagt dem HSV ab

SID
Donnerstag, 15.01.2015 | 14:04 Uhr
Arsene Wenger darf den Polen Krystian Bielik beim FC Arsenal begrüßen
© getty
Advertisement
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der Hamburger SV hat im Werben um das polnische Talent Krystian Bielik eine Niederlage erlitten. Der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler von Legia Warschau wechselt zum FC Arsenal.

Für rund 2,5 Millionen Euro wechselt der Pole zu den Gunners, dem Klub der deutschen Weltmeister Per Merstesacker und Mesut Özil. Dies berichten Hamburger Medien übereinstimmend.

Bielik kam in der Ekstraklasa in Polen für Legia Warschau fünf Mal zum Einsatz. Noch vor ein paar Tagen bestätigte Peter Knäbel, HSV-Sportdirektor das Interesse am Talent: "Er war hier, wir haben ihm alles gezeigt und hoffen, dass er kommt."

Krystan Bielik im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung