Blues-Alternative zu Cuadrado

Douglas forciert Chelsea-Wechsel

SID
Dienstag, 27.01.2015 | 11:45 Uhr
Douglas Costa hofft, dass Schachtjor Donezk das Preisschild für ihn nicht zu hoch ansetzt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Im Mittelfeld des FC Chelsea könnte sich in der Winterpause noch etwas tun. Während Mohamed Salah immer wieder mit einem Abschied in Verbindung gebracht wird, stehen Juan Cuadrado und Douglas Costa auf der Einkaufsliste. Der Brasilianer Douglas hat bereits bei seinem Verein um die Freigabe gebeten.

"Ich habe dem Klub meine Situation verdeutlicht und sie haben mir gesagt, dass sie mir helfen wollen", sagte Douglas Costa im "Mirror". Sein aktueller Verein Schachtjor Donezk verlangt eine Ablöse von 40 Millionen Euro für einen Transfer.

Douglas habe demnach seinen Verein gebeten, die hohe Ablöseforderung etwas zu senken. "Nun werden wir sehen, ob es zu einer Einigung kommt", sagte er der englischen Zeitung.

Neben dem Brasilianer steht auch Juan Cuadrado im Fokus des Londoner Klubs. Ähnlich wie Douglas habe der Kolumbianer seinem Verein AC Florenz bereits mitgeteilt, dass er den Klub in Richtung London verlassen möchte. Die Fiorentina ruft 35 Millionen Euro als Ablöse für Cuadrado auf.

Douglas Costa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung