"Es war so einiges im Busch"

Von Adrian Franke
Samstag, 31.01.2015 | 13:19 Uhr
Andy Carroll kostete die Reds eine Menge Geld
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Man City
Premier League
Burnley -
Everton
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Arsenal
Premier League
Crystal Palace -
Man United

Für 41 Millionen Euro wechselte Andy Carroll 2011 von Newcastle United zum FC Liverpool, doch bei den Reds wurde er den Erwartungen nie gerecht und verließ den Klub nur eineinhalb Jahre später wieder. Vor dem Duell mit seinem ehemaligen Team am Samstagnachmittag ließ der Stürmer jetzt kein gutes Haar an seinem Ex-Trainer Brendan Rodgers.

"Mit Brendan Rodgers war so einiges im Busch, wenn es darum ging, was er mir gesagt hat und was dann tatsächlich passiert ist", berichtete Carroll der "Sun": "Er sagte zum Beispiel: "Du wirst jede Woche gemeinsam mit Suarez spielen." Dann fuhr ich heim und plötzlich rief er mich an und sagte: "Fulham und West Ham wollen dich. Ich denke es wäre das beste, wenn du gehst. Und das zehn Minuten nach unserem Gespräch."

Anschließend habe Carroll den Reds-Coach unter vier Augen damit konfrontiert, "doch es ging immer so weiter. Er sagte mir etwas ins Gesicht und rief mich dann an und sagte das Gegenteil. Er hat mit mir gespielt. Ich dachte mir: 'Ich will einfach nur Fußball spielen. Ich habe das nicht nötig.' Ich habe ehrlich gesagt meinen Respekt vor ihm verloren und wusste, dass es Zeit war, zu gehen."

Nach nur elf Treffern in 58 Spielen für Liverpool ging Carroll zunächst auf Leihbasis und dann im Sommer 2013 fest für 17,5 Millionen Euro zu West Ham United. Für die Hammers erzielte er in der laufenden Saison in zwölf Ligaspielen fünf Treffer.

Andy Carroll im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung