Wechselposse um Nationalspieler

Podolski-Wechsel am Wochenende?

Von SPOX/SID
Freitag, 02.01.2015 | 15:56 Uhr
Lukas Podolski soll einen Wechsel zu Inter forcieren
© getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Der Wechsel von Lukas Podolski vom FC Arsenal zu Inter Mailand scheint unmittelbar bevorzustehen. Wie der englische "Daily Telegraph" und verschiedene italienische Medien berichten, soll der Transfer auf Leihbasis im Laufe des Wochenendes perfekt gemacht werden. Demzufolge besäße Inter eine Kaufoption über rund 6,5 Millionen Euro.

Inter-Trainer Roberto Mancini freute sich laut "Gazzetta dello Sport" bereits auf den designierten Neuzugang: "Er ist ein großartiger Spieler und Weltmeister. Und er kann verschiedene Rollen spielen." Deutsche Spieler hätten "Italien immer sehr gut getan".

Arsene Wenger hatte am Donnerstag einen Abgang von Podolski nicht mehr ausgeschlossen. "Der erste Vorschlag war eine Farce, danach wurde es ein bisschen ernster. Wir werden sehen, was passiert. Es ist schwer zu sagen", sagte Wenger.

Wie die englische "Metro" berichtete, habe Podolski vor dem Spiel gegen Southampton wütend das Trainingszentrum verlassen. Der Offensivmann reiste nicht mit zum Spiel gegen die Saints, der Klub begründet diese Entscheidung mit einer Leistenverletzung.

Vorgetäuschte Verletzung?

Die Tageszeitung spekulierte jedoch über eine vorgetäuschte Verletzung, um einen Wechsel zu forcieren. Podolski machte zuletzt klar, nicht mit seinen Einsatzzeiten zufrieden zu sein und über einen Abgang intensiv nachzudenken. Gerüchte um einen Wechsel nach Italien auf Leihbasis halten sich hartnäckig.

Der Nationalspieler reagierte auf die umlaufenden Gerüchte per "Twitter": "Hier hat der "Mirror" versucht, eine Story aus Nichts zu kreieren. Ich finde es unglaublich, dass Zeitungen pure Lügen verbreiten, nur um die Aufmerksamkeit der Leute zu erregen. Um vom Platz zu "stürmen" muss man erstmal auf dem Platz stehen. Ich war über die gesamte Zeit drinnen und habe mit Ärzten gearbeitet."

Podolski weiter: "Es sieht so aus, als ob der Mirror zur Tastatur gestürmt wäre. Dennoch wünsche ich dem Mirror ein frohes neues Jahr und mehr Glück mit richtigen Überschriften."

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung