Vor dem wichtigen Spiel gegen den AS Rom

Nasri: "Wenn sie wollen, gehe ich"

Von Andreas Königl
Montag, 08.12.2014 | 10:37 Uhr
Samir Nasri deutet an, dass er den Verein durchaus verlassen würde
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Manchester City und die Champions League scheinen keine Freunde zu werden. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen den AS Rom stehen die Engländer erneut vor dem Aus in der Gruppenphase - es wäre das dritte Mal im vierten Versuch. Samir Nasri gibt sich dabei selbstkritisch und kündigt persönliche Konsequenzen an.

"Ich weiß nicht, ob ich den Klub verlassen werde. Aber wenn sie zu mir sagen, dass ich meine Koffer packen soll, dann gehe ich", meinte der ehemalige französische Nationalspieler bei "BeIn Sports".

Die CItizens rangieren mit fünf Punkten aktuell auf dem letzten Rang und brauchen unbedingt einen Sieg in Italien, müssen aber gleichzeitig auch auf die Schützenhilfe des FC Bayern München zuhause gegen ZSKA Moskau hoffen.

Sollte es dennoch nicht mit der K.-o.-Runde klappen, will Nasri zumindest nichts von einer möglichen Kritik an Coach Manuel Pellegrini wissen. "Wenn wir aus der Champions League ausscheiden, dann ist es nicht der Fehler des Trainers, sondern der Spieler, die auf dem Feld stehen", so der 27-Jährige.

Samir Nasri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung