Özil vor Comeback bei Arsenal

SID
Donnerstag, 18.12.2014 | 13:00 Uhr
Mesut Özil will so schnell wie möglich ins Mannschaftstraining von Arsenal einsteigen
© getty
Advertisement
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mesut Özil steht kurz vor seinem Comeback. "Es dauert nicht mehr lange", sagte der 26-Jährige in einem Interview, das auf der Homepage seines Klubs FC Arsenal veröffentlicht wurde. Özil hat seit der Derbypleite am 5. Oktober beim FC Chelsea (0:2) kein Spiel mehr für den englischen FA-Cup-Sieger absolviert.

"Ich arbeite jeden Tag hart, um wieder fit zu werden. Ich will so schnell wie möglich ins Mannschaftstraining zurückkehren", sagte Özil. Bei dem Nationalspieler war im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels in Polen (0:2) eine Teilruptur des Außenbandes des linken Kniegelenks diagnostiziert worden.

Arsenal liegt in der Premier League derzeit auf dem sechsten Platz, zwei Zähler hinter den Champions-League-Plätzen.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung