Fans prügeln sich wegen Wenger

SID
Dienstag, 09.12.2014 | 14:45 Uhr
Die Meinungen um Arsene Wenger unterscheiden sich bei den Gunners-Anhänger offenbar deutlich
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Um Teammanager Arsene Wenger ist beim FC Arsenal ein regelrechter Glaubenskrieg der Fans ausgebrochen. Wie ein Fan der "BBC" verriet, haben sich die Anhänger beim 1:0-Sieg des Klubs der Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolski gegen West Bromwich Albion am 29. November (der Gunners-Sieg im RE-LIVE) im Fanblock geprügelt - wegen Wenger.

Einige Fans hatten ein Banner ausgerollt mit der Aufschrift: "Arsene, danke für die Erinnerungen, aber es ist Zeit zu gehen."

Daraufhin sollen andere Anhänger eingeschritten sein, worauf der Streit entbrannt ist. Der Elsässer Wenger sitzt seit 1996 bei den Gunners auf der Bank.

"Die Fans waren noch nie so gespalten", sagte das Mitglied eines der größten Fanklubs: "Es gab körperliche Auseinandersetzungen, weil die Fans so unterschiedlicher Meinung sind und beide Seiten leidenschaftlich auf ihrem Standpunkt beharren."

Arsene Wenger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung