United: Scheitert der Falcao-Deal?

Von Christian Rapp
Mittwoch, 05.11.2014 | 14:34 Uhr
Louis van Gaal macht sich Sorgen über seinen Schützling Falcao
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Valencia -
La Coruna
CSL
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Manchester Uniteds Trainer Louis van Gaal macht sich Sorgen über seinen Neuzugang Radamel Falcao. Der Niederländer befürchtet, dass der Angreifer den physischen Anforderungen der Premier League nicht gewachsen ist. Ein Kauf des Stürmers ist erstmal aufgeschoben.

Der 28-jährige absolvierte in dieser Saison erst drei Partien von Beginn an für die Red Devils und erzielte dabei ein Tor. Der Leihstürmer vom AS Monaco plagt sich seit über einem Monat mit einer Oberschenkelverletzung herum, die er sich im Training zugezogen hatte.

Van Gaal sieht in dem körperbetonten Spiel auf der Insel eventuell ein Problem auf den Kolumbianer zukommen. Dieser sei diese Art des Spiels bisher nicht gewöhnt und sein Körper müsse sich erst an dieses Niveau gewöhnen. Falcao fiel dieses Frühjahr aufgrund eines Kreuzbandrisses bereits ein halbes Jahr aus.

Daher warte der United-Trainerstab auch mit einer festen Verpflichtung vorerst ab. Zunächst soll der Stürmer wieder vollständig fit werden und seine Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Radamel Falcao im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung