City scharf auf Monaco-Youngster

Von Adrian Franke
Mittwoch, 26.11.2014 | 10:41 Uhr
Layvin Kurzawa (r.) gilt als eines der größten Talente der Welt
© getty
Advertisement
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Layvin Kurzawa vom AS Monaco ist europaweit einer der begehrtesten Youngster, Manchester City macht jetzt offenbar ernst. Der 22-Jährige soll bereits in Manchester vor Ort gewesen sein.

Das berichtet der "Mirror" unter Berufung auf französische Quellen. Demnach ließ City den aktuell verletzten Linksverteidiger am Dienstag mit einem Privatjet einfliegen, um Gespräche zu führen. Darüber hinaus durfte er das Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern im Stadion anschauen.

Kurzawa unterschrieb zwar erst im vergangenen Jahr im Fürstentum einen neuen Vertrag bis 2018, dennoch wird er seit Monaten mit diversen europäischen Topklubs in Verbindung gebracht. Unter anderem auch der FC Bayern München, der AS Rom und Manchester United sind angeblich interessiert.

Layvin Kurzawa im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung