Özil schenkt Wenger Vertrauen

Von Bob Hemmen
Mittwoch, 19.11.2014 | 16:09 Uhr
Mesut Özil lobt seinen Trainer Arsene Wenger
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Mesut Özil glaubt daran, dass Arsene Wenger ihn beim FC Arsenal zu einem besseren Fußballer machen kann und lobt die Zusammenarbeit mit seinem Trainer.

Nach dem Wechsel in die Premier League wurde der 26-Jährige in den britischen Medien heftig kritisiert. Doch auch in schwierigen Phasen stärke der Coach dem Weltmeister den Rücken. "Wenger weiß was ich brauche und hilft mir den nächsten Schritt zu machen. Wir vertrauen uns gegenseitig voll und ganz", sagte Özil dem "Esquire"-Magazin.

Dennoch gestand der Nationalspieler, dass er in der letzten Saison nicht ganz zufrieden war. "Für eine Mannschaft ist es wichtig Pokale zu gewinnen, aber für mich persönlich geht es um andere Dinge, wie beispielsweise der beste Spieler der Welt zu werden", so Özil.

Özil fühlt sich wohl

Der Mittelfeldspieler hat in London noch einen gültigen Vertrag bis zum Jahr 2018 und fühlt sich wohl bei den Gunners. "Im Moment bin ich einfach froh, dass ich hier sein kann", meinte der Ex-Bremer.

Vor seinem Außenbandriss im Knie kam Özil zu sechs Einsätzen in der Premier League und verzeichnete zwei Torbeteiligungen. Nach der Winterpause könnte der Mittelfeldregisseur sein Comeback feiern.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung