Gnabry feiert Comeback

SID
Freitag, 17.10.2014 | 19:55 Uhr
Serge Gnabry (r.) kann nach langer Pause wieder für die Gunners auflaufen
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Stürmer Serge Gnabry vom englischen Fußball-Pokalsieger FC Arsenal, Gruppengegner von Borussia Dortmund in der Champions League, hat nach siebenmonatiger Verletzungspause sein Comeback in der U21-Auswahl der Gunners gefeiert.

Das twitterte der Klub am Freitag. Der 19 Jahre alte gebürtige Stuttgarter hatte sich im März eine Knieverletzung zugezogen und seither kein Spiel mehr bestritten.

Ebenfalls im Kader für das Spiel gegen die Blackburn Rovers stand der 17-Jährige Gedion Zelalem. Der Deutsch-Äthopier nahm allerdings zuerst auf der Bank Platz.

In der Startelf befand sich nach seinem Kreuzbandriss im Januar auch Theo Walcott. Der 25-Jährige spielte erstmals seit seiner Verletzung. Angeführt wurde das Team vom ebenfalls lange verletzten Abou Diaby.

Serge Gnabry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung