Arsenal-Star twittert mit Ironie

Özil zu Gerüchten: "MiaSanArsenal"

Von Adrian Franke
Dienstag, 14.10.2014 | 10:43 Uhr
Mesut Özil fühlt sich anscheinend wohl bei Arsenal
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Mesut Özil hat auf leicht ironische Art und Weise via "Twitter" mit den Gerüchten um seinen Wechsel zum FC Bayern München aufgeräumt. Zuletzt waren Meldungen aufgetaucht, wonach der Nationalspieler in Diensten des FC Arsenal im Winter zum Rekordmeister wechseln könnte. Özil beruhigte jetzt die Anhänger der Gunners.

"Danke für eure Unterstützung nach meiner Verletzung. Ich werde zurückkommen so schnell ich kann, um dem AFC zu helfen. Jetzt und in der Zukunft", erklärte Özil auf "Twitter" - und fügte in Anlehnung an den Bayern-Slogan "Mia san Mia" hinzu: "MiaSanArsenal".

Die englische "Daily Mail" hatte am Wochenende berichtet, dass der FC Bayern rund 38 Millionen Euro für die Dienste des Offensivmannes bieten soll und die Londoner durchaus gesprächsbereit seien. Ein Wechsel im Winter wäre demnach vorstellbar, so die Zeitung weiter. In jedem Fall wird Özil bis Ende des Jahres nicht mehr zum Einsatz kommen, der 25-Jährige fällt mit einem Außenbandanriss im Knie aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung