Özil zu als Toure-Ersatz zu ManCity?

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 22.10.2014 | 13:57 Uhr
Mesut Özil macht derzeit beim FC Arsenal keine einfache Zeit durch
© getty
Advertisement
Premier League
Live
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Live
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Live
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Die Spekulationen über die sportliche Zukunft von Mesut Özil reißen nicht ab. Wurde der deutsche Nationalspieler kürzlich mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, ist der beim FC Arsenal in der Kritik stehende Regisseur jetzt offenbar bei Manchester City ein Thema.

Wie die englische Tageszeitung "Metro" berichtet, soll Özil bei den Citizens Yaya Toure ersetzen, der mit einem Abgang in Verbindung gebracht wird. Demnach soll der englische Meister ein Angebot über umgerechnet 40 Millionen Euro vorbereiten und einen Transfer im Januar anstreben.

Der derzeit verletzte Özil ist bei den Gunners noch bis 2018 gebunden, konnte die in ihn gesetzten hohen Erwartungen aber bisher noch nicht erfüllen. Angeblich soll Arsene Wenger die Geduld mit dem in seinen Leistungen schwankenden Weltmeister verloren haben. Zuletzt wurden auch die Bayern als Abnehmer gehandelt.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung