Magpies schmeißen City raus

SID
Mittwoch, 29.10.2014 | 22:57 Uhr
Rolando Aarons tunnelte City-Keeper Caballero - Eliaquim Mangala schaut dem Ball nur hinterher
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Der FC Chelsea und der FC Liverpool erreichen beide die nächste Runde. Während die Blues ein Eigentor benötigen, um auf die Siegerstraße zu kommen, hilft den Reds ein Last-Minute-Tor. Manchester City ist erst am Mittwochabend am Zug und fliegt überraschend gegen die Magpies raus - dank eines 18-jährigen Jamaikaners.

Shrewsbury Town FC - FC Chelsea 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Drogba (48.), 1:1 Mangan (77.), 1:2 Grandison (81.,ET)

Lange tat sich der FC Chelsea gegen den Viertligisten schwer, doch kurz nach der Halbzeit erlöste Altmeister Didier Drogba die Blues. In der Folge beschränkte sich Chelsea darauf, den Ball laufen zu lassen ohne selbst nochmal Zug zum Tor zu entwickeln. Die Bestrafung folgte prompt durch Andrew Mangan, der in der 77. Minute nach einer Ecke per Kopf ausgleichen konnte.

Die Freude währte aber nicht lange, denn nur vier Minuten nach dem Ausgleich gingen die Blues durch ein Eigentor von Jermane Grandison erneut in Führung. Auf diesen Rückstand hatte der Außenseiter keine Antwort mehr parat und so darf Chelsea für das Viertelfinale planen.

FC Liverpool - Swansea City 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Emnes (66.), 1:1 Balotelli (86.), 2:1 Lovren (90.+5)

Rote Karte: Fernandez (90.+2)

Lange tat sich nichts zwischen Liverpool und Swansea. 66 Minuten waren bereits gespielt, als Marvin Emnes mit einem schönen Volleyschuss das 1:0 besorgte.

Bis kurz vor dem Ende sahen die Gäste wie der sichere Sieger aus, doch dann kam Mario Balotelli. Der Italiener brauchte nach seiner Einwechslung nur acht Minuten, um in der 86. Minute den Ausgleich zu erzielen. Dejan Lovren drehte das Spiel in der fünften Minute der Nachspielzeit per Kopf, nachdem Gerhard Tremmel an einer Flanke vorbeiflog. Kurz zuvor hat Swanseas Verteidiger Federico Fernandez noch die Rote Karte gesehen.

Manchester City - Newcastle United 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Aarons (6.), 0:2 Sissoko (75.)

Newcastle legte los wie die Feuerwehr und ging bereits nach sechs Minuten durch Rolando Aarons in Führung. Der 18-jährige Jamaikaner wurde rechts in den Strafraum geschickt und tunnelte Willy Caballero im City-Tor zur 1:0-Führung für die Gäste.

Scheinbar geschockt vom frühen Gegentreffer zeigte sich City fast die komplette Partie von seiner schwachen Seite: Trotz deutlich mehr Ballbesitz fehlte die letzte Durchschlagskraft vor dem Tor. Und es kam sogar noch schlimmer: Moussa Sissoko setzte sich energisch durch, drang in den Strafraum ein und überwand Caballero mit einem gefühlvollen Schuss ins lange Eck (75.).

Der Titelverteidiger aus Manchester stemmte sich in der Folge gegen die Niederlage, die Skyblues konnten aber ihre Torchancen nicht nutzen. Auf der anderen Seite vergaben auch die Magpies aussichtsreiche Kontermöglichkeiten. So blieb es am Ende beim überraschenden 2:0-Sieg für Newcastle.

Alle Ergebnisse des League Cup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung