Moyes: "Wäre jetzt bereit für United"

Von Marco Nehmer
Sonntag, 12.10.2014 | 14:14 Uhr
David Moyes übernahm das Team von Manchester United in der Saison 2013
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

David Moyes' Engagement bei Manchester United war ein unrühmliches Kapitel seiner Trainerkarriere, mit den Erfahrungswerten aus der Zeit bei den Red Devils aber würde sich der Schotte nun bereit fühlen. Nach einigen Monaten Pause ist Moyes wieder offen für eine neue Aufgabe - gerne auch im Ausland.

"Ich denke, ich bin jetzt besser gerüstet für einen solchen Job wie bei Manchester United als damals, denn ich habe gesehen, was passiert, wie es abläuft", sagte Moyes dem "Telegraph".

"Ich fühlte mich bereit, als ich Everton verließ, aber erst wenn man mittendrin ist, realisiert man, dass Erfahrung und das nötige Know-How nur durch die Praxis im jeweiligen Job kommen. Unglücklicherweise hatte ich aber nur neun Monate", blickte der 51-Jährige auf seine Amtszeit beim englischen Rekordmeister zurück.

Moyes wurde nach elf Jahren bei den Toffees zur Saison 2013/14 zum Nachfolger von United-Trainerlegende Sir Alex Ferguson, konnte den Klub aber nicht an der Spitze halten und verpasste erstmals seit 1995 die Qualifikation für die Champions League. Im April 2014 zogen die Verantwortlichen die Reißleine, seither war es ruhig um Moyes geworden.

"Meine besten Jahre kommen noch"

Nun aber will der frühere Profi wieder angreifen. "Ich bin bereit, loszulegen", so Moyes. "Ich habe keinen zeitlichen Rahmen. Ich genieße die Pause, aber ich bin ein Mann des Fußballs und will arbeiten. Ich spüre, dass meine besten Jahre erst noch kommen und fühle mich noch als junger Trainer", erklärte Moyes.

"Die Auswahl meines nächsten Jobs ist sehr wichtig. Ich bin mir dessen bewusst", erläuterte er. "Ich bin für alles offen - wenn es in der Premier League sein wird, ist das super. Aber auch ein Job im Ausland wäre okay."

David Moyes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung