Argentinier wollte nach Frankreich

Di Maria war sich mit Monaco einig

Von Marco Nehmer
Samstag, 11.10.2014 | 15:49 Uhr
Angel di Maria überzeugt derzeit im Trikot von Manchester United
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Angel di Maria steht mittlerweile bei Manchester United unter Vertrag, doch beinahe wäre der Argentinier beim AS Monaco gelandet. Der Vizeweltmeister war sich offenbar bereits mit dem Klub aus dem Fürstentum einig, doch der Deal scheiterte am Geld.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hätte der Wechsel des 26 Jahre alten Flügelspielers noch vor der Weltmeisterschaft vollzogen werden sollen, doch schließlich scheiterte der Transfer an den Ablöseforderungen des abgebenden Vereins Real Madrid.

Stattdessen erhielt Manchester United Ende August für rund 75 Millionen Euro den Zuschlag für di Maria. Bitter für Monaco, das in die Röhre schaute: Auch AS-Angreifer Radamel Falcao schloss sich dem englischen Rekordmeister an. Beide schossen United mit ihren Toren am vergangenen Sonntag zum 2:1-Sieg gegen Everton.

Angel di Maria im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung