Sonntag, 26.10.2014
wird geladen
AnalyseRoundupSTATISTIKTabelleTorjägerRechner

Premier League, 9. Spieltag

Van Persie rettet Punkt für United

Die Siegesserie des FC Chelsea in der Premier League ist gerissen. Im Spitzenspiel bei Manchester United mussten sich die Blues am Ende mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben. Lange Zeit sah es nach einem Sieg für die Mannschaft von Jose Mourinho aus, ehe Robin van Persie in der Nachspielzeit ausglich.

Robin van Persie traf kurz vor Schluss zum Ausgleich
© getty
Robin van Persie traf kurz vor Schluss zum Ausgleich

Vor 75.731 Zuschauern im ausverkauften Old Trafford erzielte Didier Drogba kurz nach dem Seitenwechsel die Führung. Für den Ivorer war es insgesamt erst der zweite Treffer gegen Manchester. Bis dato hatten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe geliefert.

Im Anschluss sah es lange Zeit nach einem sicheren Sieg für die Blues aus. ManUnited brachte kaum mehr konstruktive Angriffe zustande. Mit der letzten Aktion des Spiels besorgte Robin van Persie aber doch noch den Ausgleich.

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Im Vergleich zur Partie am vergangenen Montag muss Louis van Gaal seine Mannschaft auf zwei Positionen umbauen. Für den angeschlagenen Herrera steht Fellaini in der Startelf, zudem muss auch Jones passen, ihn ersetzt Smalling in der Innenverteidigung. Auch Falcao steht wegen einer Verletzung nicht im Kader. Den gesperrten Rooney ersetzt wie schon zuletzt Mata.

Auch Chelsea bleibt nicht von Verletzungen verschont, vor allem im Angriff drückt der Schuh. Erwartungsgemäß muss Jose Mourinho auf Costa und Remy verzichten - die Gelegenheit für Drogba, sich im Angriffszentrum auszuzeichnen. Für den Ivorer ist es der erste Startelf-Einsatz der laufenden Saison. In der Innenverteidigung nimmt der Portugiese im Vergleich zum Maribor-Spiel eine Veränderung vor, für Zouma spielt Cahill neben Terry, der mit seinen 430. Premier-League-Spiel Lampard im Chelsea-Dress überholte. Auch Courtois steht wieder zwischen den Pfosten.

4.: Doppelchance für United, erst kann Fellaini die Kugel im Gestocher nicht kontrollieren, kurz danach trifft Di Maria den Ball nicht richtig und knallt diesen weit über das Tor.

23.: Van Persie taucht nach schönen Zuspiel von Januzaj alleine vor Courtois auf, der Belgier aber macht sich breit und vereitelt die bis dato beste Gelegenheit.

24.: Wieder van Persie, dieses Mal versucht es der Holländer mit einem akrobatischen Kopfball und findet seinen Meister erneut in Courtois.

36: Nach einem Freistoß von Fabregas segelt in der Mitte Freund und Feind am Ball vorbei. ManUnited in dieser Szene im Glück, dass der Schiedsrichter ein klares Halten von Smalling an Ivanovic übersieht, auch Terry wird von Rojo klar gehalten. Es gibt Unparteiische, die das geahndet hätten.

40.: Beste Chance für Chelsea. Oscar hat nach einem Abwehrfehler viel Zeit und Raum, legt den Ball auf Drogba zurück. Der Ivorer zieht aber, De Gea aber pariert sensationell und bewahrt sein Team vor dem Rückstand.

42.: Januzaj dringt über links in den Strafraum ein und zieht ab, sein Schuss streicht nur ganz knapp über den Kasten.

49.: Schöne Kombination über Drogba, Oscar und Hazard, der Belgier aber verstolpert in der Mitte den Ball, die Red Devils können klären.

52.: Fellaini kommt aus rund 16 Metern zum Schuss, trifft den Ball aber nicht richtig und verzieht somit neben den Kasten.

53.: Riesenchance für Hazard, der nach einem Doppelpass vor De Gea auftaucht, starke Reaktion vom Spanier, der zur Ecke klärt.

Die Top-Torjäger der Premier League 2014/15
Rang 1: Sergio Agüero von Manchester City (26 Tore) ist Torschützenkönig!
© getty
1/11
Rang 1: Sergio Agüero von Manchester City (26 Tore) ist Torschützenkönig!
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero.html
Platz 2: Harry Kane von Tottenham Hotspur (21 Tore)
© getty
2/11
Platz 2: Harry Kane von Tottenham Hotspur (21 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=2.html
Platz 3: Diego Costa vom FC Chelsea (20 Tore)
© getty
3/11
Platz 3: Diego Costa vom FC Chelsea (20 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=3.html
Platz 4: Charlie Austin von den Queens Park Rangers (18 Tore)
© getty
4/11
Platz 4: Charlie Austin von den Queens Park Rangers (18 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=4.html
Platz 5: Alexis Sanchez von Arsenal (16 Tore)
© getty
5/11
Platz 5: Alexis Sanchez von Arsenal (16 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=5.html
Platz 6: u.a. Olivier Giroud vom FC Arsenal (14 Tore)
© getty
6/11
Platz 6: u.a. Olivier Giroud vom FC Arsenal (14 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=6.html
Platz 6: u.a. Eden Hazard vom FC Chelsea (14 Tore)
© getty
7/11
Platz 6: u.a. Eden Hazard vom FC Chelsea (14 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=7.html
Platz 6: u.a. Saido Berahino von West Bromwich Albion (14 Tore)
© getty
8/11
Platz 6: u.a. Saido Berahino von West Bromwich Albion (14 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=8.html
Platz 9: Christian Benteke von Aston Villa (13 Tore)
© getty
9/11
Platz 9: Christian Benteke von Aston Villa (13 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=9.html
Platz 10: u.a. David Silva von Manchester City (12 Tore)
© getty
10/11
Platz 10: u.a. David Silva von Manchester City (12 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=10.html
Platz 10: u.a. Wayne Rooney von Manchester United (12 Tore)
© getty
11/11
Platz 10: u.a. Wayne Rooney von Manchester United (12 Tore)
/de/sport/diashows/saison1415/premier-league/barclays-england-torjaegerliste-2014-2015-robin-van-persie-wayne-rooney-daniel-sturridge-diego-costa-sergio-kun-aguero,seite=11.html
 

53., 0:1, Drogba: Die Ecke von Fabregas kommt auf den kurzen Pfosten, der Ivorer steigt am höchsten und nickt zur Führung ein. Insgesamt erst sein zweiter Treffer gegen ManUnited. Für Fabregas ist es bereits die achte Vorlage der Saison. Bei ManUnited treten in diesem Moment vor allem Abstimmungsprobleme zu Tage, Rafael hat im Kopfballduell mit Drogba keine Chance.

69.: Ivanovic setzt sich gegen die halbe Abwehr der Red Devils durch, sein Schuss aus spitzem Winkel geht knapp am Tor vorbei.

77. Van Persie versucht sich nach einem Anspiel von Wilson von links im Strafraum aus spitzem Winkel, aber Courtois ist schnell unten und kann mit dem langen Bein abwehren.

90.+3., Gelb-Rot, Ivanovic:. Der Serbe war schon verwarnt, geht zu stümperhaft in den Zweikampf und holt sich den Platzverweis.

90.+4. 1:1, van Persie: Di Maria bringt die Kugel gefährlich herein, die Chelsea-Abwehr kann nicht klären und van Persie bleibt eiskalt und hämmert den Ball unter die Latte.

Fazit: Ein gerechtes Unentschieden. Vor allem im ersten Durchgang waren die Gastgeber das aktivere Team. Nach dem Seitenwechsel und der Führung für Chelsea kontrollierten die Blues das Geschehen, die Red Devils aber steckten nicht auf und belohnten sich für ihren Kampf.

Der Star des Spiels: Eden Hazard. Sorgte wie gewohnt für viel Wirbel, so richtig in den Griff bekamen die Red Devils ihn allerdings nicht. Holte mit einer ganz starken Aktion den Eckball heraus, der zur Führung führte. Ebenfalls stark war United's Januzaj, der vor allem im ersten Durchgang für viel Alarm auf der linken Seite sorgte.

Der Flop des Spiels: Marcos Rojo stellte schon früh in der Partie seine Verunsicherung zur Schau, Mitte der ersten Halbzeit unterlief ihm erneut ein kapitaler Bock. Zudem hatte er Glück, dass sein Halten an Terry nicht geahndet wurde. Zudem schwach: Di Maria, der über weite Strecken überhaupt keine Bindung zum Spiel fand.

Der Schiedsrichter: Phil Dowd. Hatte über weite Strecken kaum Probleme mit der Partie. Verteilte früh zwei Gelbe Karten an Rafael und Drogba, beide Male wegen taktischen Foulspielen. Blieb seiner Linie dahingehend treu, übersah jedoch in der 36. Minute einen vermeintlichen Elfmeter, als zwei Chelsea-Spieler klar gehalten wurden. Der Platzverweis gegen Ivanovic kurz vor dem Ende war vertretbar.

Das fiel auf:

  • Chelsea zu Beginn der Partie mit frühem Pressing. Oscar und Drogba liefen die Abwehr der Red Devils konsequent an, die Mannschaft von Louis van Gaal hatte damit große Probleme und machte viele Fehler im Aufbau.
  • Nach anfänglichen Problemen fing sich United und machte die Mitte dicht. Chelsea fand selten eine Lücke durch das Bollwerk, das sich hinter der Mittellinie aufbaute, wenn die Blues im Ballbesitz waren.
  • Liefen die Blues zu Beginn der Partie noch konsequent an und versuchten die Red Devils schon früh unter Druck zu setzen, so stellte die Mannschaft aus London ihre Bemühungen diesbezüglich nach rund 20 Minuten komplett ein und überließ United das Spiel.
  • Gefahr ging bei ManUnited vor allem von der linken Seite aus. Dort machte Januzaj viel Betrieb. Di Maria, sein Pendant auf dem rechten Flügel, blieb hingegen vieles schuldig.

Manchester United - FC Chelsea: Die Statistik zum Spiel

Max Schöngen

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.