Fussball

Van Gaal wütet: "Wir verteidigen gut"

Von Ben Barthmann
Louis van Gaal wehrt sich gegen die Kritik gegenüber Manchester United
© getty

Die Insel amüsiert sich über Manchester United und Neu-Trainer Louis van Gaal. Eine Tatsache, die dem Niederländer sauer aufstößt.

Nach der Niederlage gegen Aufsteiger Leicester City (3:5), sah sich der ehemalige Bayern-Coach dazu gezwungen, seine Mannschaft in Schutz zu nehmen und ins richtige Licht zu rücken. "Abgesehen von diesem einem Spiel, verteidigen wir gut, im Schnitt weniger als ein Gegentor pro Spiel und wir haben eine Menge Tore erzielt", begann der Trainer.

Van Gaal weiter: "Ich glaube wir sind momentan die fünft- oder sechsgefährlichste Mannschaft, ich weiß es nicht genau." Das Problem sehr er "mehr oder weniger" bei den Journalisten und wütete: "Vielleicht könnt ihr jetzt genau zuhören. Wir hatten einige Siege, vielleicht hätten es mehr sein sollen. Weil wir dieses Spiel verloren haben, sitzen wir hier und Sie befragen mich auf diese Art und Weise."

Kein Grund zur Diskussion?

Hätte Manchester United das Spiel gewonnen, so Van Gaal, gäbe es kein Grund zur Diskussion. "Ihr müsst jetzt keine Affäre daraus machen, das war ein Vorfall. Wir werden besser werden, die Saison ist länger, als nur ein Spieltag."

Dennoch gab der Niederländer zu: "Ich war noch nie in einer solchen Situation, das ist ungewohnt, aber das habe ich schon zuvor betont." Zehn Spieler fehlten ihm gegen Leicester City, auch im kommenden Ligaspiel gegen West Ham United wird in der Abwehr umgestellt werden müssen.

Louis van Gaal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung