Fabregas: "Fans werden verstehen"

Von Adrian Franke
Dienstag, 09.09.2014 | 09:49 Uhr
Cesc Fabregas wechselte vor der aktuellen Saison vom FC Barcelona nach Chelsea
© getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

Nach acht Jahren beim FC Arsenal sowie drei Jahren beim FC Barcelona wechselte Cesc Fabregas im Sommer ausgerechnet zu Arsenals Stadtrivalen Chelsea. Der 27-Jährige weiß um die Bedeutung seiner Entscheidung, rechnet aber dennoch mit Verständnis der Gunners-Fans.

"Denkt nicht, dass ich nicht darüber nachgedacht hätte", antwortete Fabregas gegenüber der "El Pais" mit Blick auf den Wechsel zu Arsenals Stadtrivalen: "Ich werde das Gunner-Gefühl für immer behalten. Ich weiß, dass ich zurück ins Emirates muss und das wird ein besonderer Moment. Aber ich bin jemand, der mit Hingabe spielt."

Immerhin habe er mit Arsenal auch schon das Champions-League-Finale gegen seinen Heimatklub Barcelona gespielt, "und ich schwöre, dass ich alles gemacht hätte, um das Spiel zu gewinnen - obwohl ich seit meiner Kindheit Barca-Fan war. Deshalb weiß ich, dass ich im Spiel gegen Arsenal wissen werde, für wen ich spiele. Und ich weiß ohne Zweifel, dass die Arsenal-Fans mich verstehen werden."

Dennoch gab der Mittelfeldmann zu, dass er seinen Wechsel zu den Blues nicht hatte kommen sehen. "Wenn mir jemand vor fünf Jahren gesagt hätte, dass ich mal für Chelsea und Mourinho spiele, hätte ich es nicht geglaubt. Aber das Leben verändert sich", betonte Fabregas und erklärte seine Entscheidung: "Ich sprach mit Mourinho und er sagte mir die Dinge, die ich hören musste. Ich fühlte mich wertgeschätzt und als Teil eines wichtigen Projekts."

Cesc Fabregas im Steckbrief


Werbung
Werbung
Werbung
Werbung