Pool wieder an Bertrand dran

Von Adrian Bohrdt
Donnerstag, 24.07.2014 | 11:37 Uhr
Ryan Bertrand (r.) ist im Visier des FC Liverpool
© getty
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Der FC Liverpool sucht schon seit Wochen einen neuen Linksverteidiger und jetzt ist offenbar zurück bei einem seiner ersten Transferziele für die Position. Berichten aus England zufolge haben die Reds erneut Ryan Bertrand vom FC Chelsea ins Visier genommen.

Lange Zeit galt Alberto Moreno vom FC Sevilla als das Topziel der Reds, doch die geforderte Ablöse in Höhe von rund 25 Millionen Euro war Liverpool zu hoch. Alternativkandidat Ben Davies entschied sich jetzt für die Tottenham Hotspur, so dass Bertrand bei Pool jetzt wieder ganz oben auf der Liste steht. Trainer Brendan Rodgers soll zudem schon seit längerem ein Auge auf den Abwehrmann geworfen haben.

Nach Informationen des "Daily Star" dürfte es aber auch um den 24-Jährigen längere Verhandlungen geben. Zwar wurde Bertrand in der vergangenen Rückrunde an Aston Villa verliehen und hat nach dem Abgang von Ashley Cole mit Neuzugang Filipe einen neuen Hochkaräter vor die Nase gesetzt bekommen, dennoch wollen die Blues Bertrand nicht leichtfertig abgeben.

Demnach sieht Chelsea-Coach Jose Mourinho Liverpool als ernsthaften Konkurrenten um den Meistertitel und verlangt daher mehr Geld, sollte der Defensivmann tatsächlich zu den Reds wechseln. Bislang war Liverpool nicht bereit, über zehn Millionen Euro für Bertrand auszugeben. Da so langsam allerdings die Alternativen ausgehen, stehen jetzt aber wohl neue Verhandlungen bevor.

Rodgers warnt vor Geldverschwendung

Gleichzeitig kündigte Rodgers dennoch an, die Einnahmen durch den Abgang von Luis Suarez nicht zwangsläufig auszugeben, nur um irgendwen zu verpflichten: "Man gibt das Geld nur aus, wenn die richtigen Spieler da sind. Wir dürfen nicht einfach Geld ausgeben, nur um es auszugeben. Die Spieler, die wir bislang gekauft haben, waren Spieler, die wir ohnehin wollten."

Bisher hat Liverpool im aktuellen Transferfenster Adam Lallana, Lazar Markovic, Emre Can und Rickie Lambert für zusammen knapp 74 Millionen Euro verpflichtet. Dennoch halten sich Spekulationen um weitere Verpflichtungen, etwa von Loic Remy, Dejan Lovren, Romelu Lukaku und Divock Origi.

Alles zum FC Liverpool

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung